Endre Székely

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Endre Székely [ˈɛndrɛ ˈseːkɛj] (* 6. April 1912 in Budapest; † 14. April 1988 ebenda) war ein ungarischer Komponist.

Székely studierte an der Musikakademie Budapest unter Albert Siklós. Er wirkte dann als Dirigent von Arbeiterchören, wurde 1948 Dirigent am Stadttheater und Chordirigent beim Rundfunk und 1960 Musiklehrer an der Lehrerbildungsanstalt von Budapest.

Er komponierte eine Oper und eine Operette, eine Sinfonie, zwei Orchester- und eine Streichersuite, ein Klavier- und ein Hornkonzert, eine Rhapsodie für Violine und Kammerorchester, kammermusikalische Werke, Kantaten, Chorwerke und Lieder.

Literatur[Bearbeiten]

  • Péter Várnai, Mai magyar zeneszerzök. , Budapest, Zenemükiadó, 1967.

Weblinks[Bearbeiten]