Enif

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelstern
Enif (ε Pegasi)
StarArrowOL.svg
Pegasus constellation map.png
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Pegasus
Rektaszension 21h 44m 11,16s [1]
Deklination +09° 52′ 30″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,38 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse K2 Ib [1]
B−V-Farbindex +1,53 [2]
U−B-Farbindex +1,70 [2]
R−I-Index +0,76 [2]
Veränderlicher Sterntyp Irregulärer Flarestern
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (3,4 ± 0,1) km/s [3]
Parallaxe (4,73 ± 0,17) mas [4]
Entfernung [4] (690 ± 25) Lj
(211 ± 8) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis ca. -4,3 mag [5]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (26,92 ± 0,18) mas/a
Dekl.-Anteil: (0,44 ± 0,12) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 10 bis 11 M
Radius 150 R
Leuchtkraft

6700 L

Oberflächentemperatur 4500 K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung ε Pegasi
Flamsteed-Bezeichnung 8 Pegasi
Bonner Durchmusterung BD +9° 4891
Bright-Star-Katalog HR 8308 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 206778 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 107315 [3]
SAO-Katalog SAO 127029 [4]
Tycho-Katalog TYC 1125-2186-1[5]
Weitere Bezeichnungen FK5 815
Aladin previewer

Enif (aus arabisch ‏أنف‎, DMG anf „Nase (des Pferdes)“) ist die Bezeichnung von ε Pegasi (Epsilon Pegasi), des hellsten Sterns im Sternbild Pegasus. Enif hat eine scheinbare Helligkeit von +2,38 mag. Er ist ein orangeroter Überriese vom Spektraltyp K2 und ca. 700 Lichtjahre entfernt. In wenigen Millionen Jahren dürfte er als massereicher Weißer Zwerg enden oder – falls er für diesen Evolutionsweg gerade etwas zu viel Masse besitzt – als Supernova explodieren. Enif ist ein Irregulärer Veränderlicher, dessen Helligkeit manchmal durch enorme Eruptionen (Flares) deutlich zunimmt. 1972 zeigte der Stern einen Helligkeitsausbruch, wobei er mit 0,70m auffallend hell wurde.

Enif ist ein Dreifachstern. Er besitzt zwei Begleiter: in 82″ Distanz einen +11,5 mag hellen und in 143″ Distanz einen +8,5 mag hellen Stern.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. anhand der scheinbaren Helligkeit und Entfernung abgeschätzt