Enrique Dussel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enrique Dussel im März 2009

Enrique Dussel (* 24. Dezember 1934 in Mendoza, Argentinien) ist ein argentinischer Philosoph, Historiker und Theologe.

Dussel gilt als einer der großen lateinamerikanischen Denker. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu Themen der Theologie, Politik und Philosophie einschließlich Ethik, politische Philosophie, Ästhetik und Ontologie. Dussel hat mit anderen Philosophen wie Karl-Otto Apel, Gianni Vattimo, Jürgen Habermas und Richard Rorty philosophische Dialoge geführt.

Leben[Bearbeiten]

Enrique Dussel wurde 1934 als Urenkel eines Schweinfurters in Mendoza (Argentinien) geboren. Von 1953 bis 1957 studierte Dussel Philosophie in Mendoza. Sein Studium beendete er mit einer Licenciatura: Das ist in ein Südamerika üblicher Abschluss nach einem vier- bis sechsjährigen Studium und mit einem Diplom vergleichbar. 1959 wurde Dussel an der spanischen Universität Complutense Madrid in Philosophie promoviert. Von 1959 bis 1961 arbeitete er als Zimmermann in Nazareth.[1] Es folgten 1961–1965 ein Theologiestudium am Institut Catholique de Paris, das er mit einer Licence (Bachelor) abschloss, und 1967 ein weiterer Doktorgrad, diesmal in Geschichte an der Pariser Sorbonne.

1967 bis 1975 lehrte Dussel als Professor für Kirchengeschichte und Ethik in Argentinien. 1975 wurde er von den Peronisten vertrieben und ging ins Exil nach Mexiko. 1976 trat er eine Professur für lateinamerikanische Theologie- und Kirchengeschichte und philosophische Ethik an der philosophischen Fakultät der Universidad Autónoma Metropolitana im Bezirk Iztapalapa von Mexiko-Stadt an. Später lehrte er an der Universidad Nacional Autónoma de México (ebenfalls in Mexiko-Stadt) und wurde Koordinator der Asociación de Filosofía y Liberación (AFYL).

Dussel war 2010 Albertus-Magnus-Professor an der Universität zu Köln.[2]

Ehrungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Herrschaft und Befreiung. Ansatz, Stationen und Themen einer lateinamerikanischen Theologie der Befreiung. Fribourg 1985, ISBN 3-905575-11-6.
  • Ethik der Gemeinschaft. Patmos, Düsseldorf 1988, ISBN 3-491-77715-1 (Bibliothek Theologie der Befreiung).
  • Die Geschichte der Kirche in Lateinamerika. Matthias-Grünewald-Verlag, Mainz 1988, ISBN 3-7867-1341-3.
  • Philosophie der Befreiung. Aus dem Spanischen von Peter Penner. 3. Auflage. Argument-Verlag, Hamburg 1989, ISBN 3-88619-374-8.
  • Prophetie und Kritik. Entwurf einer Geschichte der Theologie in Lateinamerika. Edition Exodus, Fribourg u. a. 1989, ISBN 3-905575-35-3.
  • Von der Erfindung Amerikas zur Entdeckung des Anderen. Ein Projekt der Transmoderne. Patmos, Düsseldorf 1993, ISBN 3-491-77931-6.
  • Der ethische Sinn des Maya-Aufstands von 1994 in Chiapas. Lateinamerika-Zentrum, Münster 1997 (Arbeitshefte des Lateinamerika-Zentrums. Nr. 38).
  • Prinzip Befreiung. Kurzer Aufriss einer kritischen und materialen Ethik. Gekürzte Übersetzung von Ética de la liberación en la edad de la globalización y de la exclusión. Concordia-Monographien, Band 31. Wiss.-Verl. Mainz, Aachen 2000, ISBN 3-86073-697-3.

Literatur[Bearbeiten]

  • Stefan Drees: Diskurs- und Befreiungsethik im Dialog. Eine Fallstudie zur Soziologie der Philosophen. Wiss.-Verl. Mainz, Aachen 2002 (Untersuchung zu den Bedingungen des Dialogs mit Apel).
  • Andreas Lienkamp: Die Herausforderung des Denkens durch den Schrei der Armen. Enrique Dussels Entwurf einer Ethik der Befreiung. In: Friedhelm Hengsbach u. a. (Hrsg.): Jenseits katholischer Soziallehre. Neue Entwürfe christlicher Gesellschaftsethik. Patmos, Düsseldorf 1993, ISBN 3-491-77932-4, S. 191–212.
  • Peter Penner: Die Außenperspektive des Anderen. Eine formalpragmatische Interpretation zu Enrique Dussels Befreiungsethik. Argument-Verlag, Hamburg u. a. 1996, ISBN 3-88619-636-4.
  • Peter Penner: Das Einvernehmen. Grundriss einer phänomenologischen Konsenstheorie. Alber, Freiburg im Breisgau, ISBN 978-3-495-48664-1.
  • Anton Peter: Enrique Dussel. Offenbarung Gottes im Anderen. Mainz 1997.
  • Hans Schelkshorn: Ethik der Befreiung. Einführung in die Philosophie Enrique Dussels. Freiburg im Breisgau 1992.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Enrique Dussel: Die Gezeiten des Evangeliums. Wenn die evangelisierten Armen zu Evangelisatoren werden. In: Concilium, Jg. 22 (1986), S. 382–388, hier S. 385.
  2. Pierre Hattenbach: Kölner Albertus-Magnus-Professor 2010: Enrique Dussel. Website der Universität zu Köln, 7. Juni 2010. Abgerufen am 7. Februar 2011.