Enstrom F-28

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enstrom F-28
Enstrom F-28C Shark
Typ: Kleinsthubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Enstrom Helicopter Corporation
Erstflug: 12. November 1960
Indienststellung: 15. April 1965
Produktionszeit: seit 1965
Stückzahl: >1000

Die Enstrom F-28 ist ein Hubschrauber der US-amerikanischen Firma Enstrom Helicopter Corporation, der von einem Kolbenmotor angetrieben wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Enstrom F-28 wurde von Rudolph J. Enstrom entworfen, hatte ihren Erstflug am 12. November 1960 und wurde am 15. April 1965 von der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA zugelassen. Die von Enstrom produzierten Typen 280FX und F28F sind laut eigenen Angaben die einzigen Hubschrauber, in denen Kolbenmotoren mit Turbolader eingesetzt werden. Für die Enstrom F-28 waren in der Standardausstattung als Neupreis 1966 etwa 32.750 USD und 2009 etwa 400.000 USD zu bezahlen, für die Enstrom 280 im Jahre 1975 etwa 63.000 USD und 2009 etwa 400.000 USD.

Konstruktion[Bearbeiten]

Wie bei allen Enstrom-Hubschraubern befindet sich die Taumelscheibe von außen nicht sichtbar unter dem Hauptgetriebe; die Ansteuerung der Rotorblätter erfolgt mittels Schubstangen durch den hohlen Rotormast. Der vollgelenkige Dreiblatt -Hauptrotor ist in Ganzmetall ausgeführt, als Drehmomentausgleich dient ein 2-Blatt-Heckrotor. Als Flugmotor dient ein luftgekühlter Lycoming O-360-Vierzylinder-Boxermotor mit Turbolader, der 225 SHP leistet. Die Kabine der Enstrom F-28 und 280FX bietet Platz für zwei bis drei Insassen sowie den Piloten, die Sitzkonfiguration kann individuell angepasst werden. Das Landegestell ist mit vier OLEO-Stoßdämpfern ausgestattet.

Der Unterschied zwischen den Modellen F-28 und 280 FX besteht darin, dass die F-28 die größere Kabine hat und die 280 FX aerodynamischer gestaltet wurde und daher geringfügig schneller ist. Beide Modelle weisen ansonsten identische Leistungen auf.

Versionen[Bearbeiten]

F-28[Bearbeiten]

F-28
Zugelassen am 15. April 1965; Antrieb: Lycoming HIO-360-C1A or HIO-360-C1B
F-28A
Erstes serienmäßig produziertes Modell, zugelassen am 28. Mai 1968; Antrieb: Lycoming HIO-360-C1A or HIO-360-C1B

280[Bearbeiten]

Enstrom 280-FX Shark
280
Zugelassen am 13. September 1974; Antrieb: Lycoming HIO-360-C1A oder HIO-360-C1B
280C "Shark"
Zugelassen am 8. Dezember 1975; Antrieb: Lycoming HIO-360-E1AD oder HIO-360-E1BD mit Turbolader
280C "Shark"
Zugelassen am 23. September 1977, Version mit erhöhtem Abfluggewicht.

TH-28[Bearbeiten]

Militärische Variante der Enstrom 280DFX, siehe Enstrom 480.

Spitfire Mk.I[Bearbeiten]

Von der Spitfire Helicopter Company in Media im US-Bundesstaat Pennsylvania wurde in den 1970er-Jahren eine Enstrom F-28A (N4890) mit einer 420-SHP-Allison 250-C20B Wellenturbine versehen und als Spitfire Mark I angeboten.

Technische Daten[Bearbeiten]

Enstrom F-28F/280FX Herstellerangaben bei ISA
Kenngröße Daten (metrisch)
Besatzung bis zu 2 Passagiere und 1 Pilot
Rumpflänge 8,56 m
Hauptrotordurchmesser 9,76 m
Heckrotordurchmesser 1,42 m
Höhe 2,7 m
Leermasse 744 kg
Externe Nutzlast
Startmasse 1179 kg
Antrieb 1 × Lycoming-Kolbenmotor
Treibstoff 151 Liter (von 92 bis 100 Oktan)
Startleistung 167 kW
Steigrate 7,4 m/s
HIGE 2347 m
HOGE
Dienstgipfelhöhe 2743 m
Reisegeschwindigkeit 75 Knoten (kn)
Höchstgeschwindigkeit 74 kn
Reichweite

Vergleichbare Hubschraubertypen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Enstrom F-28 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Karlheinz Kens: Flugzeugtypen, 4. Ausgabe, Carl Lange Verlag, Duisburg, 1963
  • Apostolo, Giorgio: The Illustrated Encyclopedia of Helicopters, New York, Bonanza, 1984
  • William Green: The Observer's World Aircraft Directory, Frederich Warne & Co., 1961