Entenschnabelaale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entenschnabelaale
Venefica tentaculata

Venefica tentaculata

Systematik
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Kohorte: Elopomorpha
Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
Familie: Entenschnabelaale
Wissenschaftlicher Name
Nettastomatidae
Bleeker, 1864

Die Entenschnabelaale (Nettastomatidae) (Griechisch, netta, nessa = Ente, stoma = Maul) leben in tropischen und subtropischen Bereichen des Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean über Schlammboden.

Merkmale[Bearbeiten]

Entenschnabelaale werden 20 bis 110 Zentimeter lang. Sie haben 190 bis 280 Wirbel und eine sehr langgestreckte Gestalt. Der Kopf ist lang und schmal. Das Maul groß und tief gespalten. Die Zunge ist flächig angewachsen. Der Schwanz ist lang und spitz. Bei allen Arten, außer denen der Gattung Hoplunnis, haben adulte Tiere keine Brustflossen. Entenschnabelaale pflanzen sich wahrscheinlich während des gesamten Jahres fort. Die Larve einer Art wurde als Leptocephalus longirostris als eigenständige Art beschrieben.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Entenschnabelaale sind fossil für das mittlere Eozän nachgewiesen. Sie sollen am nächsten mit der Gattung Uroconger aus der Familie der Meeraale (Congridae) verwandt sein.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Entenschnabelaale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien