Enterprise (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enterprise
Spitzname: City of Progress
Coffee County Alabama Incorporated and Unincorporated areas Enterprise Highlighted.svg
Lage in Alabama
Basisdaten
Gründung: 1896
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alabama
Countys:

Coffee County
Dale County

Koordinaten: 31° 20′ N, 85° 51′ W31.3275-85.844444444444109Koordinaten: 31° 20′ N, 85° 51′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 21.178 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 264,1 Einwohner je km²
Fläche: 80,3 km² (ca. 31 mi²)
davon 80,2 km² (ca. 31 mi²) Land
Höhe: 109 m
Postleitzahlen: 36330-36331
Vorwahl: +1 334
FIPS:

01-24184

GNIS-ID: 0118005
Website: www.cityofenterprise.net
Bürgermeister: Kenneth W. Boswell
Boll weevil monument.jpg
Boll Weevil Monument in Enterprise

Enterprise ist eine Stadt im Südosten von Coffee County und liegt zu einem geringen Teil auch im Südwesten von Dale County, beide im US-Bundesstaat Alabama, Vereinigte Staaten. 2004 hatte Enterprise 22.200 Einwohner. Die Stadt ist zusammen mit Elba Sitz der County-Verwaltung (County Seat) des Coffee County. Die Stadtfläche beträgt 80,3 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Gründer der Stadt Enterprise war John Henry Carmichael, der sich 1881 ansiedelte. Ihm folgten zahlreiche andere und schon 1882 wurde das Postamt des nahegelegenen Ortes Drake Eye hierher verlegt. Offiziell als Stadt eingetragen wurde Enterprise 1896. Es hatte damals 250 Einwohner. Etwas später nahm die Alabama Midland Railway Company hier ihren Sitz, was dem Ort ein verstärktes Wachstum bescherte. Bis 1906 war die Bevölkerungszahl auf 3750 Einwohner gestiegen. Nachdem der Baumwollkapselkäfer den größten Teil der Baumwollpflanzungen in der Stadt vernichtet hatte, verlegten sich die Einwohner auf Erdnüsse. Diese Diversifikation brachte den Einwohnern größeren Wohlstand. Daher errichtete die Gemeinde in Dankbarkeit dem Schädling ein Denkmal, das Boll Weevil Monument, das 1919 errichtet wurde.[1] Die Statue auf dem Stadtplatz stellt eine Frau dar, die einen Baumwoll-Kapselkäfer mit den Händen in die Höhe streckt.

In der Stadt steht auch ein Fresko von Paul Arlt. Die Arbeit war 1940 für das US-Schatzamt im Zuge der Works Progress Administration (WPA) entstanden, einer Einrichtung, die während des New Deal (1935-1943) Arbeitslose in Lohn und Brot brachte.

Zusammen mit dem in Dale County gelegenen Ozark ist Enterprise ein bevorzugter Wohnort für Army-Angehörige und Pensionäre der nahegelegenen Army Aviation School (Heeresfliegerwaffenschule) in Fort Rucker.

In Angst und Schrecken versetzte Enterprise am frühen Nachmittag des 1. März 2007 ein Tornado. Dieser war Teil eines Tornado-Outbreaks und erreichte auf der erweiterten Fujita-Skala die Stufe EF4. Die Windhose hinterließ neun Tote und 121 Verletzte und war mit einer Schadenssumme von mehr als 300 Millionen US-Dollar die größte Katastrophe, die Enterprise je heimsuchte. Die meisten Todesopfer gab es in der Enterprise High School, wo acht Schüler starben, als ein Dach einstürzte. Der etwa 400 Meter breite Pfad der Verwüstung zog mehr als 370 Häuser in Mitleidenschaft. Die Nationalgarde wurde eingesetzt und Präsident Bush erklärte den Coffee County nach seinem Besuch zum Katastrophengebiet, zwei Tage später auch Dale County.[2]

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt in zwei benachbarten Countys, wovon der bei weitem größte Teil auf dem Gebiet von Coffee County liegt.

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Stadt einen Fläche von 80,3 km², wovom 80.2 km² auf Land und 0,2 km² (= 0,23 %) auf Gewässer entfallen.

Demographie[Bearbeiten]

Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten 21.178 Personen die Stadt. Die Bevölkerungsdichte betrug 264,2 Personen pro km². Es gab 9641 Wohneinheiten, durchschnittlich 120,3 pro km². Die Bevölkerung Butlers bestand zu 71,62 % aus Weißen, 22,95 % Schwarzen oder African American, 0,48 % Native American, 1,60 % Asian und 0,16 % Pacific Islanders; 1,27 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 1,92 % nannten zwei oder mehr Rassen. 3,88 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner von Enterprise verteilten sich auf 8533 Haushalte, von denen in 33,1 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 53,6 % der Haushalte stellen Verheiratete, 13,3 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 30,0 % bildeten keine Familien. 25,7 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 9,5 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,45 und die durchschnittliche Familiengröße 2,95 Personen.

Die Stadtbevölkerung verteilte sich auf 25,4 % Minderjährige, 9,3 % 18–24-Jährige, 27,5 % 25–44-Jährige, 23,8 % 45–64-Jährige und 14,1 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Das Durchschnittsalter betrug 37 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 91,3 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 86,8 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Enterprise betrug 37.661 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 45.510 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 37.131 US-Dollar, gegenüber 20.560 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen war 20.493 US-Dollar. 13,6 % der Bevölkerung und 10,7 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 21,0 % der Minderjährigen und 11,1 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

Belege[Bearbeiten]

  1. Geschichte der Stadt auf der Website von Enterprise, abgerufen am 31. März 2008 (englisch)
  2. tagesschau.sf.tv - "Vier US-Staaten beklagen Todesopfer"

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Enterprise, Alabama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien