Enterprise Archive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enterprise Archive[1] oder Enterprise Application Archive[2] (kurz EAR, „Unternehmensanwendungsarchiv“) ist ein Begriff aus der Software im Umfeld der Programmiersprache Java. Der Begriff bezeichnet sowohl ein Datenformat für die Speicherung von Programmen als auch jede Realisierung dieses Speicherformats.

Es handelt sich um eine Datei im JAR- bzw. ZIP-Format, die ein vollständiges Anwendungsprogramm – meist eine Webanwendung – gemäß dem Standard Java Platform, Enterprise Edition (Java EE) enthält. Diese Dateien haben die Dateinamenserweiterung „.ear“.

Enterprise Application Archives ermöglichen es, komplexe Anwendungen in einer Datei zu verpacken. Dieses Dateiformat wird von jedem Java-Anwendungsserver verstanden, der dem Java-EE-Standard genügt, z. B. WildFly, Bea Weblogic oder WebSphere.

Struktur[Bearbeiten]

Jedes Enterprise Application Archive enthält einen Deployment Descriptor namens „application.xml“. Diese XML-Datei beschreibt die Bestandteile der Anwendung:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Bill Shannon: Java™ Platform, Enterprise Edition (Java EE) Specification, v5. Sun Microsystems, 8. Mai 2006, S. 18 (hier wird der Begriff Enterprise Archive eingeführt, online).
  2.  Bill Shannon: Java™ Platform, Enterprise Edition (Java EE) Specification, v5. Sun Microsystems, 8. Mai 2006, S. 149 (hier wird das Format JavaEE enterprise application archive genannt, online).

Weblinks[Bearbeiten]