Eparchie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die kirchliche Diözese, zu Verwaltungsgliederung siehe Eparchie (Verwaltungseinheit).

Mit Eparchie wird ein Bistum (bzw. Diözese) im Bereich der orthodoxen und orientalischen Kirchen bezeichnet. Der Diözesanbischof einer Eparchie nennt sich Eparch. Eparchen außerhalb des angestammten Territoriums einer Kirche sind Exarchen, ihr Wirkungsfeld heißt Exarchat.

Auch die mit der römisch-katholischen Kirche unierten ostkirchlichen Bistümer sowie Bistümer der römisch-katholischen Kirche mit byzantinischem Ritus werden als Eparchien oder Exarchate bezeichnet.

Beispiele für Eparchien orthodoxer Kirchen[Bearbeiten]

Beispiele für Eparchien unierter Kirchen[Bearbeiten]