Eparchie Chanda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eparchie Chanda
Basisdaten
Kirche Syro-Malabarische Kirche
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Nagpur
Diözesanbischof Vijay Anand Nedumpuram CMI
Fläche 32.233 km²
Pfarreien 5 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 3.659.415 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 13.612 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 0,4 %
Diözesanpriester 22 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 40 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 220
Ordensbrüder 277 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 352 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Syro-Malabarisch
Liturgiesprache Malayalam
Kathedrale St. Thomas Cathedral

Die Eparchie Chanda (lat.: Eparchia Chandaensis) ist eine Eparchie der mit der römisch-katholischen Kirche unierten Syro-Malabarischen Kirche mit Sitz in Chanda in Indien. Es umfasst die Distrikte Wardha, Chandrapur und Gadchiroli im indischen Bundesstaat Maharashtra.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Paul VI. gründete das Apostolische Exarchat Chanda am 29. Juli 1968 aus Gebietsabtretungen der Bistums Amravati und des Erzbistums Nagpur, dem es als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Mit der Apostolischen Konstitution Nostra ipsorum wurde es am 26. Februar 1977 zur Eparchie erhoben. Einen Teil des Territoriums verlor es am 23. Juni 1999 an das Bistum Adilabad.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Exarch von Chanda[Bearbeiten]

Bischöfe von Chanda[Bearbeiten]

  • Januarius Paul Palathuruthy CMI (26. Februar 1977-20. April 1990)
  • Vijay Anand Nedumpuram CMI (seit 20. April 1990)

Weblinks[Bearbeiten]