Episodes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Episodes
Originaltitel Episodes
Episodes Logo.jpg
Produktionsland Vereinigtes Königreich,
Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2011
Länge 30 Minuten
Episoden 25 in 3+ Staffeln
Genre Sitcom
Produktion David Crane,
Jeffrey Klarik,
Jimmy Mulville
Idee David Crane,
Jeffrey Klarik
Erstausstrahlung 9. Januar 2011 auf Showtime
Besetzung
Episodenliste

Episodes (deutsch: „Episoden“) ist eine britisch-US-amerikanische Sitcom aus dem Jahr 2011. Kreiert wurde die Sendung von Friends-Erfinder David Crane und seinem Partner Jeffrey Klarik, die zuvor bereits The Class gemeinsam geschrieben hatten. Friends-Star Matt LeBlanc spielt eine fiktionalisierte Version seiner selbst.

Handlung[Bearbeiten]

Das britische Autoren-Ehepaar Sean und Beverly Lincoln wird in England für eine Comedy-Serie gefeiert, die sie geschrieben haben. Auf der Aftershowparty der BAFTA-Awards werden sie von dem US-amerikanischen Senderchef Merc Lapidus nach Hollywood eingeladen, um eine US-Adaption ihres Formats aufzusetzen. Dort angekommen sind sie zunächst von Größe und Luxus überwältigt. Bald darauf müssen sie jedoch feststellen, dass Merc, der von Ja-Sagern umgeben ist, ihre Show nur aufgrund des Erfolgs adaptieren will und sie nicht einmal gesehen hat. Außerdem verlangt er große Änderungen am Konzept und tauscht den Hauptdarsteller eigenmächtig aus.

Er versucht Matt LeBlanc zu engagieren, der sich zunächst desinteressiert gibt. Aufgrund der ablehnenden Haltung von Beverly sagt er jedoch zu. Während Sean sich mit Matt schnell anfreundet, kommt es zwischen Beverly und diesem immer wieder zu Spannungen. Matt setzt immer wieder seine Änderungswünsche durch, so dass das Konzept Matt auf den Leib geschneidert wird.

Weiterhin werden mehrfach die Oberflächlichkeiten der menschlichen Beziehungen und der Körperkult in Los Angeles thematisiert. So wird im Verlauf der Staffel enthüllt, dass Merc ein langjähriges Verhältnis mit seiner Assistentin Carol hat, er seine Frau aber nur deshalb nicht verlässt, weil diese erblindet ist. Matt LeBlanc leidet darunter, dass seine Ex-Frau das Sorgerecht über seine Kinder hat. Außerdem ermutigt er Sean, eine Affäre mit der Darstellerin Morning Randolph zu beginnen, obwohl dieser betont, dass er mit seiner Ehe glücklich ist.

Beverly wird eifersüchtig auf Morning und lässt sich schließlich aus vermeintlicher Rache mit Matt ein. Zudem ist Merc nicht begeistert von dem Piloten. Am Ende der ersten Staffel wollen die Lincolns nach England zurück und ihre Ehe steht vor dem Aus. Im letzten Moment erhalten sie einen Anruf, dass Carol Merc davon überzeugen konnte, den Piloten wenigstens zu testen. Dort hat er gut abgeschnitten und es soll eine Staffel produziert werden.

In der zweiten Staffel von Episodes wird die Serie „Pucks!“ schließlich produziert und hat anfangs großen Erfolg, der aber schnell einbricht, weil ein Konkurrenzsender zeitgleich eine beim Publikum außerordentlich beliebte Serie mit einem sprechenden Hund zeigt, die Merc zuvor abgelehnt hatte. Die verbliebenen Zuschauer von „Pucks!“ sehen die Serie jedoch wegen der jugendlichen Schauspieler, nicht wegen Matt und Morning, deren Parts daraufhin gekürzt werden. Matt soll einen der Ex-Kollegen aus der Serie „Friends“ für einen Gastauftritt gewinnen, um die Quoten zu verbessern, erhält aber nur Absagen. Er beginnt eine Affäre mit Mercs Ehefrau. Eine ehemalige Stalkerin von Matt taucht wieder auf und Matt lädt sie in seinem Frust über sein Karrieretief sogar zu sich nach Hause ein und schläft mit ihr. Carol trennt sich von Merc, da sie keine Zukunft in der Beziehung sieht. Aufgrund einbrechender Zuschauerzahlen wird Merc gekündigt, Carol soll seine Nachfolgerin werden. Sean und Beverly finden am Ende der Staffel wieder zusammen.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Die Hauptdarsteller Matt LeBlanc, Tamsin Greig und Stephen Mangan am 29. Juli 2010 im Rahmen der Television Critics Association.

Nebendarsteller[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung fand am 9. Januar 2011 auf Showtime in den USA statt. Am 10. Januar 2011 folgte die Ausstrahlung auf dem britischen Kanal BBC Two. Im Anschluss wurde die Serie in weitere 186 Länder verkauft.[1]

Im Februar 2011 verlängerte Showtime die Serie um eine zweite Staffel von neun Episoden,[2] deren Ausstrahlung am 11. Mai 2012 im Vereinigten Königreich begann. Im September 2012 wurde die Serie um eine neunteilige dritte Staffel verlängert,[3] deren Folgen vom 12. Januar bis zum 16. März 2014 gesendet wurden.[4] Mitte Dezember 2013 wurde eine neunteilige vierte Staffel bestellt.[5]

Seit dem 5. September 2013 strahlt ProSieben Maxx die Serie in englischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln aus.

Episodenliste[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Matt LeBlanc wurde 2011 für den Primetime Emmy Award in der Kategorie „Outstanding Lead Actor in a Comedy Series“ nominiert.[6] Bei den Golden Globe Awards 2012 wurde LeBlanc als „Bester Schauspieler in einer Fernsehserie – Komödie oder Musical“ ausgezeichnet.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steve Clarke: 'Episodes' sold to 186 countries. Variety.com. 16. Februar 2011. Abgerufen am 3. Oktober 2011.
  2. Philiana Ng: Showtime Renews 'Shameless,' 'Episodes'. The Hollywood Reporter. 28. Februar 2011. Abgerufen am 3. Oktober 2011.
  3. Tom Eames: 'Episodes' renewed for third season by BBC, Showtime. In: digitalspy.co.uk. 13. September 2012. Abgerufen am 14. August 2013.
  4. Bernd Michael Krannich: Play By Day: Episodes geht auf Showtime in die 3. Staffel. In: Serienjunkies.de. 12. Januar 2014. Abgerufen am 16. Januar 2014.
  5. Mario Giglio: Episodes: Showtime bestellt 4. Staffel von Matt LeBlancs Comedy. In: Serienjunkies.de. 11. Dezember 2013. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  6. Outstanding Lead Actor In A Comedy Series 2011. Emmys.com. Abgerufen am 3. Oktober 2011.
  7. goldenglobes.org, abgerufen am 16. Januar 2012.