Era (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Era
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Era bei Pontedera

Der Era bei Pontedera

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Italien (Toskana, Provinz Pisa)
Flusssystem Arno
Abfluss über Arno → Tyrrhenisches Meer
Flussgebietseinheit Appennino Settentrionale
Quelle Bei VolterraVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung Bei Pontedera in den Arno43.665810.633610Koordinaten: 43° 39′ 57″ N, 10° 38′ 1″ O
43° 39′ 57″ N, 10° 38′ 1″ O43.665810.633610
Mündungshöhe 10 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 55 km[1]
Linke Nebenflüsse Cascina, Ragone, Sterza
Rechte Nebenflüsse Capriggine, Roglio
Mittelstädte Pontedera, Volterra
Kleinstädte Ponsacco
Gemeinden Capannoli, Lajatico, Peccioli, Terricciola

Der Era ist ein 55 km langer Nebenfluss des Arno in der Toskana. Er liegt vollständig in der Provinz Pisa und durchfließt diese von Süd nach Nord.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Quellflüsse des Era sind die auf dem Gebiet der Gemeinde Volterra entspringenden Era Viva (Quelle im Wald der Volpaie bei Pignano[2], Länge 7 km) und Era Morta (Quelle bei Sant’Anastasio und Spicchiaiola, Länge 6 km). [3] Nach dem Zusammenfluss verläuft der Era in nordwestlicher Richtung durch ein Tal innerhalb der Hügellandschaft Colline Pisane und mündet bei Pontedera bei 10 m[4] von der linken Seite in den Arno. Das Einzugsgebiet des Era wird als Alto Valdera bezeichnet, unter Valdera (Val d’Era[2]) bezeichnet man hingegen ein größeres Gebiet, dass auch Gemeinden nördlich des Arno umfasst.

Größere Nebenflüsse bzw. -bäche des Era sind von links der Fluss Cascina (21 km[5]), die Torrenti Ragone (12 km[6]) und Sterza (19 km[7]), und von rechts die Torrenti Strolla[2], Capriggine (auch Capriggine di Camporbiano[3] genannt, 10 km[8]) und Roglio (28 km[9]).

Der Era berührt die Gebiete der Gemeinden Volterra (15 km), Lajatico (6 km), Terricciola (5 km), Peccioli (8 km), Capannoli (8 km), Ponsacco (7 km) und Pontedera (6 km). [1]

Bilder[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Giorgio Battini: Il fiume racconta. Viaggio nella Toscana dei fiumi., Bonechi, Florenz 1993, ISBN 88-7009-941-5, S. 99 ff.
  • Emanuele Repetti: ERA fiume (Hera fl.) In Dizionario Geografico Fisico Storico della Toscana (1833–1846), Onlineausgabe der Universität Siena (pdf, ital., S. 9.)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Era River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b SIRA
  2. a b c Repetti
  3. a b Giorgio Battini
  4. Offizielle Webseite des ISTAT (Istituto Nazionale di Statistica) zu den Ortsteilen und Höhenmetern 2001 in der Provinz Pisa, abgerufen am 30. Juli 2013 (ital.)
  5. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA) zum Fluss Cascina
  6. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA) zum Torrente Ragone
  7. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA) zum Torrente Sterza
  8. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA) zum Torrente Capriggine
  9. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA) zum Torrente Roglio