Era Aviation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Era Aviation
Eine Bombardier Dash 8Q-100 der Era Aviation
IATA-Code: 7H
ICAO-Code: ERH
Rufzeichen: ERA
Gründung: 1948
Betrieb eingestellt: 2010
Sitz: Anchorage, Alaska, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Heimatflughafen: Flughafen Anchorage
Flottenstärke: 7
Ziele: regional
Era Aviation hat den Betrieb 2010 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Era Aviation war eine US-amerikanische Fluggesellschaft aus Anchorage in Alaska. Sie betrieb regionale Flüge, unter anderem Zubringerflüge für die Alaska Airlines.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Airline wurde 1948 durch Carl F. Brady mit einem Hubschrauber Typ Bell 47A als Agrarflugunternehmen Economy Pest Control gegründet und nahm im selben Jahr auch den Flugbetrieb auf. 1948 bewarb er sich erfolgreich für den Auftrag für Vermessungsflüge der US Geological Survey in Alaska.

Das Unternehmen, einschließlich des Hubschraubers wurde von Yakima, US- Bundesstaat Washington nach Anchorage, Alaska verlegt und in Economy Helicopters umbenannt. 1950 wurden zusätzliche Aufträge für eine Erdölgesellschaft angenommen. Für die Aufträge brauchte er mehrere größere Hubschrauber. Zur Finanzierung tat er sich mit der kalifornischen Gesellschaft Rotor Aids zusammen und schuf das Unternehmen Economy Rotor Aids, oder ERA Helicopters. Es wurden zwei Sikorski S-55 und weitere Bell 47 beschafft.

1967 verkaufte Brady sein Unternehmen an das texanische Ölunternehmen Rowan Drilling mit Sitz in Houston, Texas. Er selbst blieb Vizepräsident der Gesellschaft. 1968 begann die Ära der Transportflugzeuge mit einer Swearingen Merlin IIA, sowie Beech King 90, Twin Otter und Hawker Siddeley HS 125. Rowan Drilling teilte das Unternehmen in drei Sparten auf: ERA Helicopters Alaska Division, ERA Helicopters Gulf Coast Division und ERA Jet Alaska.

Mit neun DHC-6 Twin Otter und Beech Air 100 sowie drei Convair CV-580 und einer DHC-7 wurde der Flugbetrieb im Mai 1983 zu den Nischenregionen in Alaska und seinem Hinterland der Coastal Inuit aufgenommen. 1987 wurde das Unternehmen in ERA Aviation umbenannt, der rote Anstrich blieb. Es folgten mehrere Zusammenschlüsse und Verkäufe.

2004 kaufte SEACOR Holding, ein auf globale Transporte spezialisierte Finanzgruppe das gesamte Unternehmen. Die Finanzen wurden an Capital Source Financing übertragen. Diese wollte nur das Filetstück ERA Helicopters behalten und drehte ERA Aviation den Geldhahn zu. 2005 beantragte ERA Aviation Gläubigerschutz.

Der Umbau dauerte bis 2007. Das Streckennetz und die Flotte wurden stark reduziert. ERA Aviation startete den Neubeginn.

Am 1. Januar 2010 fusionierte Era Aviation zusammen mit der Frontier Alaska, der Frontier Flying Service, und der Hageland Aviation Services in die Era Alaska

Flotte[Bearbeiten]

(Stand: September 2009)[1]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. www.flyera.com: Era Aviation Flotte 10. September 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Fotos der Era Aviation auf Airliners.net