Era Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Era-Logo ab 1963

Era Records war eine US-amerikanische Schallplattenfirma, die von 1955 bis 1970 existierte. Sie produzierte Platten in den Stilrichtungen Popmusik, Country, Western und Jazz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Plattenfirma wurde 1955 von den beiden Cousins Herb Newman (* 1925) und Lou Bedell (1919–2000) in Hollywood gegründet. Manager wurde Buddy Bregman, ein Studienfreund von Newman und später ein erfolgreicher Produzent für Ella Fitzgerald, Bing Crosby und Frank Sinatra. Newman und Bregman hatten zusammen an der UCLA-Universität in Los Angeles studiert, Newman hatte bereits Erfahrungen als Vertriebsleiter bei den Plattenfirmen Mercury und Decca gesammelt. Bedell war ein bekannter Fernseh-Entertainer.

Era begann seine Single-Produktion 1955 mit der Katalognummer 1000 (The Thunderbirds - Blueberries / Ayuh, Ayuh). Bereits die Nr. 1003 wurde ein großer Verkaufserfolg, der von Gogi Grant gesungene Titel Suddenly There's a Valley stieg in den US-Hitlisten bis zum Platz 9 auf. Grant war der frühe Star bei Era Records, er veröffentlichte dort acht Singles, von denen sieben Titel unter die US-Top-100 kamen. Mit The Wayward Wind hatte er 1956 einen Nummer-eins-Erfolg. Den zweiten Nummer-eins-Hit der Era-Produktion steuerte Larry Verne 1960 mit seinem Titel Mr. Custer bei. Inzwischen hatte Era seit 1959 die Katolognummern-Serie 3000 eingeführt.

Bereits 1958 hatte Era mit Doré Records eine Tochterfirma gegründet, deren erfolgreichste Interpreten die Teddy Bears, die bei Doré 1958 mit To Know Him Is To Love Him einen Nummer-eins-Hit hatten sowie Jan and Dean, die 1959 mit ihrem Doré-Titel Baby Talk Platz 10 in den US-Hitlisten erreichten. Ebenfalls im Jahre 1959 verkaufte Lou Bedell seine Firmenanteile an Herb Newman, der damit zum alleinigen Firmeneigner wurde. 1962 wurde mit Monogram ein weiteres Sublabel eingeführt, dessen großer Star Chris Montez wurde. Er hatte auf Monogram Nr. 505 mit Let's Dance im Sommer 1962 einen Nummer-vier-Hit. Nach nur zwei Jahren wurde Monogram Records 1964 bereits wieder eingestellt.

Ab 1965 begann der langsame Abstieg von Era Records. Jewel Akens The Birds and the Bees war der letzte Top-50-Erfolg (Platz 3). Barry McGuire, der Anfang 1965 bei Era die Single The Tree / Theme From The Tree veröffentlicht hatte, konnte nicht gehalten werden, wenige Monate später hatte er bei Dunhill mit Eve of Destruction einen Nummer-eins-Hit. 1969 wurde das in Los Angeles ansässige Label Happy Tiger Records aufgekauft, das dem Vertrieb von Oldies dienen sollte. Ebenfalls 1969 begann eine neue Katalogserie beginnend mit 100. Die Nummer 120 (The Pleasers Your Driver's License, Please) erschien 1970, danach wurde Era Records an die Firma K-tel verkauft.

Era Records Top 50[Bearbeiten]

Plattenetikett von Era Nr. 3024
Plattenetikett von Era Nr. 3068
Kat.-Nr. Interpreten Titel Rang Jahr
1003 Gogi Grant Suddenly There's a Valley 09. 1955
1013 Gogi Grant The Wayward Wind 01. 1956
1026 Russel Arms Cinco Robles 22. 1957
1064 Art and Dottie Todd Chanson D'Amour 6. 1958
3012 Dorsey Burnette Tall Oak Tree 23. 1960
3018 Donnie Brooks Mission Bell 07. 1960
3019 Dorsey Burnette Hey, Little One 48. 1960
3024 Larry Verne Mr. Custer 01. 1960
3028 Donnie Brooks Doll House 26. 1960
3046 Gogi Grant The Wayward Wind 1967 50. 1961
3048 The Castells Sacred 20. 1961
3068 Ketty Lester Love Letters 05. 1962
3073 The Castells So This is Love 21. 1962
3080 Ketty Lester But Not for Me 41. 1962
3141 Jewel Akens The Birds and the Bees 03. 1965

Weblinks[Bearbeiten]