Erazem Lorbek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Erazem Lorbek
Erazem Lorbek.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Februar 1984
Geburtsort Ljubljana, Jugoslawien
Größe 208 cm
Position Power Forward /
Center
College Michigan State
NBA Draft 2005, 46. Pick, Indiana Pacers
Vereine als Aktiver
2002–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michigan State Spartans (NCAA)
2003–2006 ItalienItalien Fortitudo Bologna
2006–2007 SpanienSpanien Unicaja Málaga
000002007 ItalienItalien Benetton Treviso
2007–2008 ItalienItalien Lottomatica Roma
2008–2009 RusslandRussland ZSKA Moskau
2009–2014 SpanienSpanien FC Barcelona
Nationalmannschaft1
Seit 0 2005 Slowenien 34 Spiele
1Stand: 5. Mai 2012

Erazem Lorbek (* 21. Februar 1984 in Ljubljana, SFR Jugoslawien) ist ein slowenischer Basketballspieler. Er kann als Power Forward oder als Center eingesetzt werden und war zuletzt für den FC Barcelona aktiv. Seine Brüder Domen und Klemen sind ebenfalls professionelle Basketballspieler, ihr gemeinsamer Vater Radovan ist Präsident der Adriatic Basketball Association.[1]

Lorbek spielte College-Basketball für die Michigan State University in der NCAA, bevor er 2003 zu Fortitudo Bologna wechselte. Dort war er bis 2006 aktiv und wurde 2005 italienischer Meister. Außerdem erreichte er 2004 mit Fortitudo das Finale der Euroleague und wurde in der Folgesaison mit der erstmals vergebenen Rising Star Trophy ausgezeichnet. Nachdem er für ein halbes Jahr für Unicaja Málaga gespielt hatte, kehrte Lorbek 2007 nach Italien zurück und unterschrieb bei Benetton Treviso. Durch den Einsatz Lorbeks jedoch überschritt der Verein die maximal erlaubte Zahl an eingesetzten Spielern pro Saison in der Serie A und wurden mit einem Punktabzug bestraft, weshalb Lorbek nach knapp zwei Monaten erneut den Verein wechselte und zu Lottomatica Roma ging. Im Jahr darauf unterschrieb er einen Vertrag bei ZSKA Moskau. Mit diesem Verein wurde er russischer Meister und erreichte das Finale der Euroleague-Saison 2008/09, in der er auch ins All Euroleague Second Team gewählt wurde. Nach einem Jahr wechselte Lorbek zum FC Barcelona. Mit Barcelona gewann er 2010 die Euroleague und wurde erneut für das All Euroleague Second Team nominiert, 2011 wurde er mit dem katalanischen Verein spanischer Meister. In der folgenden Saison wurde Lorbek erstmals ins All Euroleague First Team gewählt und erreichte mit Barcelona das Final Four des Wettbewerbs. Außerdem gewann er wiederum die spanische Meisterschaft und wurde zum Most Valuable Player der Finalserie gewählt.[2] Nach dem dritten Meistertitel 2014 verließ Lorbek den Verein.

Seit 2005 ist Lorbek Teil der slowenischen Nationalmannschaft und nahm mit ihr an den Europameisterschaften 2005, 2007, 2009 und 2011 teil. Bei der EM 2009 wurde er zudem ins All Tournament Team gewählt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Star Turn, Q & A: Erazem Lorbek - Regal FC Barcelona (28. April 2010)
  2. La gloria múltiple del campeón múltiple (73-69) Meldung auf acb.com vom 16. Juni 2012, zuletzt abgerufen am 21. Juni 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erazem Lorbek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien