Erdöl-Erdgas-Museum Twist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdöl-Erdgas-Museum Twist mit einer typischen Ölpumpe, umgangssprachlich oft Kopfnicker genannt, wie sie in Twist eingesetzt werden.

Das Erdöl-Erdgas-Museum Twist ist ein Museum im emsländischen Twist, das sich mit der Förderung und der Verarbeitung von Erdöl und Erdgas befasst.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1999 wurde das Erdöl-Erdgas-Museum Twist gegründet. Zunächst war das Museum in den Kellerräumen des Heimathauses untergebracht. Mit Fertigstellung des Museumsneubaus konnte 2009 der Umzug und die Wiedereröffnung vollzogen werden.

Das Museum[Bearbeiten]

Das Museum liegt mitten in den flächenmäßig größten Erdölfeldern Deutschlands. 2009 konnte es in einen Neubau umziehen, der äußerlich den benachbarten Heimathäusern angepasst ist. Ein Fachdesigner konzipierte die Innengestaltung für dieses technische Museum, in dem auf 450 m² in zwei Ebenen die Objekte präsentiert werden. Die obere Galerie kann für Sonderausstellungen genutzt werden. Im Freigelände am Museum sind große Anlagenteile aus dem Erdöl-Erdgas-Betrieb zu besichtigen.

Das Museum verfügt über einen Vortragsraum mit Medienpräsentation sowie über eine Fachbibliothek. Es ist behindertengerecht eingerichtet.

Für niederländische Besucher sind kurzgefasste Erläuterungstafeln in niederländischer Sprache an den Objekten angebracht.

Träger des Museums ist der Heimatverein Twist e.V..

Weblinks[Bearbeiten]

52.6472767.095111Koordinaten: 52° 38′ 50″ N, 7° 5′ 42″ O