Erddrosseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erddrosseln
Erddrossel (Zoothera dauma)

Erddrossel (Zoothera dauma)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Drosseln (Turdidae)
Gattung: Erddrosseln
Wissenschaftlicher Name
Zoothera
(Vigors, 1832)
Damadrossel (Zoothera citrina)

Die Erddrosseln (Zoothera) sind eine Gattung mittelgroßer, meist insektenfressender oder allesfressender Singvögel aus der Familie der Drosseln. Die Gattung ist vornehmlich in Asien und dem australasiatischen Raum verbreitet. Die meisten Arten sind Bodenbrüter und suchen ihre Nahrung auf dem Boden. Die afrikanischen Formen, die Halsbanddrossel und die Aztekendrossel der neuen Welt sowie die Schieferdrossel (Zoothera sibirica), die traditionell dieser Gattung zugeordnet werden, sind nicht näher mit den asiatischen Arten der Gattung Zoothera verwandt und bilden teilweise eigene Gattungen wie Ixoreus (Halsbanddrossel) und Ridgwayia (Aztekendrossel). [1]

Systematik[Bearbeiten]

Etwa 36 Arten gehören in diese Gattung, davon gilt eine – die Bonin-Erddrossel (Zoothera terrestris) – als ausgestorben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jønsson, K.A., and J. Fjeldsa. 2006. A phylogenetic supertree of oscine passerine birds (Aves:Passeri). Zoologica Scripta 35: 149-186.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Clement & Ren Hathway: Thrushes (Helm Identification Guides) (2. Auflage) A & C Black, 2001. ISBN 978-0-691-08852-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zoothera – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien