Erdem Gündüz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Karikatur des duranadam.

Erdem Gündüz (* 1979 in Ankara) ist ein türkischer Künstler, Tänzer und Choreograf. Bekannt wurde er am 18. Juni 2013 durch seine Aktion „stehender Mann“ (türk. Duran Adam)[1] bei den Protesten in der Türkei,[2][3] als er sich auf den Taksim-Platz stellte und etwa acht Stunden lang das Porträt des Staatsgründers der modernen Republik Türkei, Mustafa Kemal Atatürk anstarrte.[4]

Zur Person[Bearbeiten]

Erdem Gündüz studierte in den Jahren von 1996-2002 an der Aegean University in Izmir in den Fachbereichen Elektrik und Landwirtschaft, wechselte 2003 zur Yıldız Teknik Üniversitesi um im Bereich Kunst, Design, Musik und Tanz zu studieren. 2007 folgte die Teilnahme an einem Kurs am John F. Kennedy Center for the Performing Arts in den USA über ein Austauschprogramm. Ein Jahr später besuchte er einen Kurs in ImPulsTanz am Vienna International Dance Festival in Wien. 2008 schloss er sein Studium mit einem Master of Performing Arts an der Mimar Sinan Universität in Istanbul ab.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vassil Donev: Erdem Gündüz, der "Schweigende Mann". Der Tagesspiegel, 18. Juni 2013, abgerufen am 18. Juni 2013 (HTML, Foto des Aktionskünstlers während seiner Aktion).
  2. #standingman - Twitter Suche - abgerufen am 18. Juni 2013
  3. #duranadam - Twitter Suche - abgerufen am 18. Juni 2013
  4. Christiane Schlötzer: Der stille Tänzer. Süddeutschen Zeitung, 18. Juni 2013, abgerufen am 18. Juni 2013 (HTML).
  5. CV - Education Qualifications. Erdem Gündüz, abgerufen am 19. Juni 2013 (HTML, englisch).