Erethistidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erethistidae
Erethistes pusillus

Erethistes pusillus

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Erethistidae
Wissenschaftlicher Name
Erethistidae
Bleeker, 1862

Die Erethistidae sind eine Fischfamilie aus der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes). Sie kommen in Nord-Indien, Nepal, Südwest-China, Bangladesch und Myanmar vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Erethistidae ähneln den Gebirgswelsen (Sisoridae), sind aber deutlich kleiner mit Körperlängen von etwa zwei bis maximal zehn Zentimetern. Ihr Schultergürtel weist einen Coracoidfortsatz auf, der deutlich hinter den Ansatz der Brustflossen reicht. Sie weisen vier Paar Barteln und meist eine große Fettflosse auf. Die Arten der Unterfamilie Continae weisen einen langen, dünnen Adhäsionsapparat am Bauch auf, der von Integumentsfalten gebildet wird und dazu dient, in schnellfließenden Gewässern die Position zu halten. Der anderen Unterfamilie, den Erethistinae, fehlt ein solcher Apparat.

Systematik[Bearbeiten]

Die Erethistidae werden der Überfamilie Sisoroidea zugerechnet, die nach molekularbiologischen Untersuchungen in die „Big Asica“-Gruppe gestellt wird.[1][2] Die Familie umfasst zwei Unterfamilien mit sieben Gattungen und über 30 Arten:[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Joseph S. Nelson: Fishes of the world. 4 Auflage. John Wiley & Sons, Hoboken 2006, ISBN 978-0-471-25031-9, S. 164.
  2. JP Sullivan, Lundberg JG; Hardman M: A phylogenetic analysis of the major groups of catfishes (Teleostei: Siluriformes) using rag1 and rag2 nuclear gene sequences. In: Mol Phylogenet Evol.. 41, Nr. 3, 2006, S. 636–62. doi:10.1016/j.ympev.2006.05.044.
  3. Erethistidae auf Fishbase.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]