Erg (Sahara)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Issaouane Erg, Algerien, Satellitenbild, 16. Januar 2005
Geländefahrzeug vor einer großen Düne im westlichen großen Erg in Algerien

Als Erg (arabisch ‏عرق‎, DMG ʿirq ‚Dünenmeer‘), in Westsahara und der Libyschen Wüste auch Edeyen, bezeichnet man große Sandmeere in der Sahara, die in etwa 20 % des Trockenraums der Sahara bedecken.

Einige Dünen sind bis zu 300 m hoch, was den Ergs einen sehr hohen Bekanntheitsgrad beschert. Durch den feinen Sand fungieren Ergs häufig als Wasserspeicher, oft lassen sich Brunnen am Rande von Ergs finden.

Häufig wird der allgemeine Begriff Wüste mit dem Erg gleichgesetzt, es sind aber nur 20 % aller Wüsten auf der Erde Ergs. Erg bezeichnet allgemein Sandwüsten. Den größten Teil der Wüstenflächen nimmt die Hammada (Stein-/Felswüste) mit circa 70 % ein. Die restlichen 10 Prozent bestehen aus Kies (Serir) und gemischten Oberflächen (Reg).

Zu Ergs der Sahara gehören:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erg (Sahara) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien