Eric Carle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eric Carle (* 25. Juni 1929 in Syracuse, US-Bundesstaat New York) ist ein US-amerikanischer Kinderbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Seine Eltern waren die deutschen Auswanderer Johanna und Erich Carle, die 1935 mit ihm nach Deutschland zurückkehrten. Von 1935 bis 1952 lebte er in Stuttgart, wo er das Leibniz-Gymnasium besuchte. Dort studierte er bei Ernst Schneidler an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart. 1952 kehrte er in die USA zurück und wurde Art Director bei einer New Yorker Werbeagentur. Das erste Kinderbuch, das er illustrierte, war Brauner Bär, wen siehst denn Du? von Bill Martin.[1] 1968 veröffentlichte er sein erstes Bilderbuch (1, 2, 3 ein Zug zum Zoo). Kurz darauf erschien das Bilderbuch Die kleine Raupe Nimmersatt, mit dem er seinen internationalen Erfolg als Kinderbuchautor und -illustrator begründete. Carles Bilderbücher sind gekennzeichnet durch großflächige bunte Collagen.

Von 1988 bis 2002 lebte Eric Carle in Northampton im US-amerikanischen Bundesstaat Massachusetts. 2002 eröffnete er ein Museum für Bilderbuchkunst in Amherst (Massachusetts). Im gleichen Jahr bezog er eine Villa auf den Florida Keys und verkaufte sein Haus in Northampton. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Carle trägt zudem die Ehrendoktorwürden des Bates College.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Sonntag, 29. Juni 2014, S. 9.