Eric Carmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
[1][2][3]
All By Myself
  UK 9 17.04.1976 (6 Wo.)
  US 1 20.12.1975 (25 Wo.)
Never Gonna Fall In Love Again
  US 9 01.05.1976 (18 Wo.)
Sunrise
  US 38 21.08.1976 (14 Wo.)
She Did It
  US 27 27.08.1977 (13 Wo.)
Change Of Heart
  US 20 16.09.1978 (18 Wo.)
Baby I Need Your Loving
  US 63 03.02.1979 (3 Wo.)
It Hurts Too Much
  US 71 28.06.1980 (4 Wo.)
I Wanna Hear It From Your Lips
  US 35 19.01.1985 (11 Wo.)
I'm Through With Love
  US 87 20.04.1985 (3 Wo.)
Hungry Eyes
  DE 17 21.03.1988 (13 Wo.)
  UK 82 16.01.1988 (10 Wo.)
  US 4 07.11.1987 (25 Wo.)
Make Me Lose Control
  UK 93 17.09.1988 (2 Wo.)
  US 3 21.05.1988 (20 Wo.)
Reason To Try
  US 87 08.10.1988 (3 Wo.)

Eric Carmen (* 11. August 1949 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songschreiber und Pianist.

Karriere[Bearbeiten]

Eric Carmen war fünf Jahre Sänger von The Raspberries, die er 1970 in Cleveland gegründet hatte. Die Gruppe hatte einige Hits, trennte sich aber 1975. Danach machte Carmen solo weiter.

Berühmt wurde er 1976 mit seiner Pop-Adaption All By Myself des zweiten Satzes (Adagio sostenuto) von Rachmaninows berühmten Klavierkonzert Nr.2 in c-moll. Der Song wurde über die Jahre von unzähligen Künstlern gecovert, darunter Shirley Bassey, Ray Conniff, Tom Jones, Eartha Kitt, Il Divo, Carmen McRae und Céline Dion. Auch der darauf folgende Hit Never Gonna Fall In Love Again (1976) basiert auf einer Rachmaninow-Komposition, dem 3. Satz aus dessen 2. Symphonie. 1977 hatte er einen Hit mit dem Song She Did It. Bis 1980 nahm Carmen regelmäßig LPs für das Plattenlabel Arista auf, die sich allerdings kontinuierlich weniger verkauften. Nach einigen Jahren Pause erschien 1985 das Album Eric Carmen auf dem Label Geffen.

Nachdem es in den 1980er Jahren ruhiger um ihn geworden war, gelang Carmen 1987 ein großes Comeback mit den US-Top-Five-Hits Hungry Eyes aus dem Film Dirty Dancing (Autoren John DeNicola und Franke Previte) und Make Me Lose Control. Danach folgte allerdings kein neues Studio-Album, und Carmens eigene Karriere versandete wieder. Er schrieb jedoch Songs für zahlreiche andere Künstler. Céline Dion machte aus All By Myself 1997 abermals einen großen, weltweiten Hit. Carmen veröffentlichte 2000 das wenig beachtete Album I Was Born to Love You, das 1998 in Japan bereits unter dem Titel Winter Dreams erschienen war.

Im Jahr 2004 brachte Carmen die Raspberries wieder zusammen und ging mit diesen auf Tour. Unter anderem eröffneten sie in den USA Konzerte von Bruce Springsteen.

Diskografie[Bearbeiten]

The Raspberries[Bearbeiten]

  • The Raspberries (1972)
  • Fresh Raspberries (1972)
  • Side 3 (1973)
  • Starting Over (1974)
  • Raspberries Best (1976)
  • Live on Sunset Strip (2007)

Solo[Bearbeiten]

  • Eric Carmen (1975)
  • Boats Against the Current (1977)
  • Change of Heart (1978)
  • Tonight You’re Mine (1980)
  • Eric Carmen (1984)
  • The Best of Eric Carmen (1988)
  • Definitive Collection (1997)
  • I Was Born to Love You (2000)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. HIT-BILANZ, deutsche Chart Singles 1956-2001 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  2. HIT-RECORDS, UK Chart Singles 1950-2000 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  3. HIT-GUIDE, US Chart Singles 1950-1999 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH

Weblinks[Bearbeiten]