Eric Griffin (Boxer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eric Griffin Boxer
Daten
Geburtsname Eric Griffin
Gewichtsklasse Halbfliegengewicht
Nationalität US-Amerikanisch
Geburtstag 3. November 1967
Geburtsort Jasper (Tennessee)
Stil Rechtsauslage
Größe 1,60 m
Kampfstatistik
Kämpfe 20
Siege 16
K.-o.-Siege 13
Niederlagen 4

Eric Griffin (* 3. November 1967 in Jasper (Tennessee)) ist ein US-Boxer der Doppelweltmeister im Halbfliegengewicht war.

Amateure[Bearbeiten]

Der Rechtsausleger Griffin wurde 1989 in Moskau und 1991 in Sydney Weltmeister im Halbfliegengewicht, schlug dabei unter anderem den Kubaner Rogelio Marcelo. Ein weiterer Turniererfolg gelang ihm bei den Goodwill Games 1990 in Seattle.

Bei den Olympischen Spiele in Barcelona verlor er als Kapitän der US-amerikanischen Mannschaft und Topfavorit im Achtelfinale gegen den Lokalmatadoren Rafael Lozano. Die Wertung nach dem neu eingeführten Computersystem lautete 5 zu 6, aber jeder der fünf Punktrichter, sowie die fünf Kontrolleure hatten Griffin auf ihren eigenen Punktzetteln vorne.

Profi[Bearbeiten]

Noch 1992 wurde er Profi, enttäuschte aber und verlor vier seiner zwanzig Kämpfe. Neben Verletzungen machten ihm dabei auch Drogenprobleme zu schaffen. Am 31. Mai 1997 boxte er gegen Jesus Chong, der ihn im Kampf zuvor schon vorzeitig besiegt hatte, um die vakante WBO-Weltmeisterschaft im Halbfliegengewicht und verlor durch technischen KO in der zweiten Runde. Anschließend beendete er seine Laufbahn.

Weblinks[Bearbeiten]