Eric Louw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eric Louw

Eric Hendrik Louw (* 21. November 1890 in Jacobsdal; † 24. Juni 1968 in Kapstadt) war ein südafrikanischer Botschafter und Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Louw studierte in Beaufort West auf dem Victoria College in Stellenbosch, an der Rhodes-Universität. Von 1917 bis 1918 übte er den Beruf des Rechtsanwalts in Grahamstown aus. Er leitete das Unternehmen seiner Familie in Beaufort West. Von 1924 bis 1925 und von 1938 bis 1963 saß er für die Nationale Partei (Südafrika) im Parlament. Von 1948 bis 1954 war er Handelsbeautragter von der Südafrikanischen Union in den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada. 1929 war er Hochkommissar (Commonwealth) in London. Von 1929 bis 1933 war er Botschafter in Washington, D.C. und anschließend in Rom.

Von 1933 bis 1937 war er Botschafter in Paris und von 1948 bis 1953 fungierte er im Kabinett von Daniel François Malan als Wirtschaftsminister. In den Jahren 1955 bis 1956 war er Finanzminister sowie bis 1963 Außenminister. Er vertrat die Regierung der Südafrikanische Union beim Völkerbund und den Vereinten Nationen und wurde 1963 in den Ruhestand versetzt. [1]

Vorgänger Amt Nachfolger
Südafrikanischer Hochkommissar in London
1929
1954-1956: Gerhardus Petrus Jooste
Liste der südafrikanischen Botschafter in den Vereinigten Staaten
5. November 1929 bis 1933
Ralph William Close
Liste der südafrikanischen Botschafter in Italien
1933
Liste der südafrikanischen Botschafter in Frankreich
1933 bis 1937
1949-1957: Harry Thomson Andrews
Vorgänger Amt Nachfolger
Südafrikanischer Wirtschaftsminister
1948 bis 1953
Nicolaas Havenga fr:Liste des ministres des Finances d'Afrique du Sud
1955 bis 1956
Jozua François Naudé
Johannes Gerhardus Strijdom Liste der Außenminister von Südafrika
1955 bis 1963
Hilgard Muller

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jean van der Poel, Selections from the Smuts Papers: Volume VII, August 1945-October 1950, S. 415