Erich Oehme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Oehme mit einer Jugendgruppe in seinem Atelier, 1959

Erich Oehme (* 8. August 1889 in Berthelsdorf bei Freiberg; † 23. Oktober 1970 in Meißen) war ein deutscher Bildhauer.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Oehme studierte an der Akademie in Dresden. Ab 1912 arbeitete er für die Porzellan-Manufaktur Meissen, nachdem er zuvor schon einzelne Arbeiten für die Porzellanmanufaktur Nymphenburg ausgeführt hatte. In Meißen stieg er vom Hilfsmodelleur zum Künstlerischen Leiter der Abteilung Gestaltung (1936) auf. Er arbeitete auch mit Bóttgersteinzeug und entwarf Medaillen. 1944 wurde er von seinem Posten abgelöst. 1948 wurde er Künstlerischer Leiter der VVB Keramik Erfurt. Porzellanskulpturen nach Entwürfen von Oehme wurden auch von den Porzellanmanufakturen Volkstedt und Lichte produziert.

Erich Oehme wurde vor allem durch seine expressiven Tierskulpturen bekannt.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erich Oehme – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien