Erich Räuker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Räuker 2000 bei einer Synchronsprecher-Convention in Mannheim

Erich Räuker (* 1953) ist ein deutscher Musiker und Synchronsprecher. Er synchronisiert Darsteller mehrerer bekannter Serien, zum Beispiel Richard Dean Anderson in Stargate, Robert Duncan McNeill in Star Trek Voyager, Carlo Rota in 24 oder Patrick Warburton in Kim Possible. Er ist auch in Filmen wie Die Siebente Papyrusrolle oder Das Haus der Verdammnis zu hören. Als Bassist spielte er bis 1981 bei der Berliner Rockband Bleibtreu Revue und vorher bei Ulla Meinecke. Außerdem war er langjähriges Mitglied des Rocktheaters „Reineke Fuchs“.

Rollen als Synchronsprecher[Bearbeiten]

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Serien (Auswahl)[Bearbeiten]

Videospiele[Bearbeiten]

  • Star Wars: Jedi Knight II: Jedi Outcast (2002) – Kyle „Epic“ Katarn
  • Star Wars: Jedi Knight: Jedi Academy (2003) – Kyle „Epic“ Katarn
  • Looney Tunes: Back in Action (2003)
  • Kingdom Hearts 2 (2005) - Xigbar
  • The Witcher Enhanced Edition (2008) - Professor
  • Call of Juarez: Bound in Blood (2009)
  • Venetica (2009)
  • Gears of War 3 (2011)
  • Skyrim (2012)

Hörbücher (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]