Eriesee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eriesee
Lake Erie, Lac Érié
Presque Isle Pennsylvania aerial view.jpg
Geographische Lage Ontario (Kanada),
Michigan, Ohio, Pennsylvania, New York (USA)
Zuflüsse Detroit River, Grand River (Eriesee, Ohio), Grand River (Eriesee, Ontario), Huron River (Eriesee, Michigan), Huron River (Ohio), Maumee River, Sandusky River, Cuyahoga River
Abfluss Niagara River zum Ontariosee
Inseln Pelee Island, Middle Island, Kelleys Island
Städte am Ufer Cleveland, Toledo, Buffalo, Erie
Daten
Koordinaten 42° 10′ N, 81° 16′ W42.160555555556-81.273055555556174Koordinaten: 42° 10′ N, 81° 16′ W
Eriesee   Lake Erie, Lac Érié  (Ontario)
Eriesee   Lake Erie, Lac Érié
Höhe über Meeresspiegel 174 m
Fläche 25.667 km²f5
Länge 388 kmf6
Breite 92 kmf7
Volumen 484 km³dep1f8
Umfang 1369 kmf9
Maximale Tiefe 64 mf10
Mittlere Tiefe 19 mf11
LakeErie-2.jpg
Eriesee im Winter (bei Cleveland)
Great Lakes Lake Erie.png
Lage des Eriesees unter den großen Seen

Der Eriesee (englisch Lake Erie, engl. Aussprache [ˌleɪk ˈɪɹi]; französisch Lac Érié) ist der südlichste und viertgrößte der fünf Großen Seen Nordamerikas.

Der Name leitet sich von den Erie-Indianern ab. Durch ihn verläuft die Grenze der Vereinigten Staaten zu Kanada. Den Zufluss bildet der Detroit River. Über den 56 km langen Niagara River entwässert er in den Ontariosee. Der Eriekanal verbindet den See mit dem 580 Kilometer südlich gelegenen Hudson River.

Geographie[Bearbeiten]

Der See liegt auf durchschnittlich 174 m Höhe, seine Fläche beträgt 25.667 Quadratkilometer. Er ist 388 km lang und bis zu 92 km breit, die Küstenlinie beträgt 1369 km. Der Eriesee ist der flachste der Großen Seen mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von 19 m und einer Maximaltiefe von 64 m. Aufgrund seiner geringen Tiefe weist er auch die höchste Wassertemperatur auf. Das Einzugsgebiet umfasst eine Fläche von rund 58.790 km². Der kanadische Seeanteil beträgt 12.722 km² und der US-amerikanische Seeanteil beträgt 12.945 km².

Hauptzufluss des Eriesees ist der vom Huronsee und Lake St. Clair her kommende Detroit River. Weitere bedeutende Zuflüsse sind Grand River (Eriesee, Ohio), Grand River (Eriesee, Ontario), Huron River (Eriesee, Michigan), Huron River (Ohio), Maumee River, Sandusky River und Cuyahoga River. Über den Niagara River mit den Niagarafällen ist er mit dem Ontariosee verbunden. Eine Schifffahrtsverbindung besteht über den Wellandkanal, der Teil des Sankt-Lorenz-Seewegs ist.

Der Eriesee bildet einen Teil der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten. Im Norden liegt die kanadische Provinz Ontario, im Süden die US-Bundesstaaten Ohio, Pennsylvania und New York. Am Seeufer liegen die Städte Buffalo, Erie, Toledo und Cleveland. Im See liegen insgesamt 27 Inseln, von denen neun zu Ontario und die übrigen zu Ohio gehören. Middle Island ist der südlichste Punkt Kanadas, während der auf einer Halbinsel gelegene Point-Pelee-Nationalpark der südlichste Punkt des kanadischen Festlandes ist. Mit 42 km² Fläche ist die auf kanadischer Seite gelegene Pelee Island die größte Insel des Eriesees.

Inseln[Bearbeiten]

Weinbau[Bearbeiten]

Seit dem 19. Jahrhundert wird am Eriesee Weinbau betrieben. Die kanadischen Anbaugebiete erstrecken sich am Nordufer sowie auf Pelee Island. Das Weinbaugebiet Lake Erie AVA liegt im amerikanischen Bundesstaat New York.

Geschichte[Bearbeiten]

1669 entdeckte der Franzose Louis Joliet den Eriesee und ließ einige Jahre später französische Siedlungen errichten.

Am 10. September 1813 kam es im Britisch-amerikanischen Krieg zur Schlacht auf dem Eriesee zwischen den Schiffen der Briten und der Vereinigten Staaten. Unter dem Kommando von Oliver Hazard Perry siegte die an Schiffen überlegene Marine der Vereinigten Staaten.

Als Handlungsort der Ballade John Maynard von Theodor Fontane über ein Schiffsunglück auf dem Eriesee im Jahr 1841 ging er in die deutsche Literatur ein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eriesee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Eriesee – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen