Erik Andersson (Eishockeyspieler, 1971)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Erik Andersson Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. August 1971
Geburtsort Stockholm, Schweden
Größe 188 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1990, 6. Runde, 112. Position
Los Angeles Kings
NHL Entry Draft 1997, 3. Runde, 70. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1988–1989 Vallentuna BK
1989–1990 Danderyds HC
1990–1992 AIK Solna
1993–1997 University of Denver
1997–1998 Calgary Flames
1998–1999 Indianapolis Ice
1999–2001 AIK Solna

Erik Andersson (* 19. August 1971 in Stockholm) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1988 bis 2001 unter anderem für die Calgary Flames in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Erik Andersson begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim Vallentuna BK, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1988/89 sein Debüt in der damals noch zweitklassigen Division 1 gab. Nach einer Spielzeit bei dessen Ligarivalen Danderyds HC, lief er zwei Jahre lang für den AIK Solna in der Elitserien auf, für den er in 35 Spielen je ein Tor und eine Vorlage erzielte. In der Saison 1991/92 stand er parallel zudem für seinen Ex-Club Vallentuna BK auf dem Eis, der in der Zwischenzeit in die drittklassige Division 2 abgestiegen war. Nach einem Jahr außerhalb des professionellen Eishockeys besuchte der Flügelspieler von 1993 bis 1997 die University of Denver und spielte für deren Eishockeymannschaft in der National Collegiate Atletic Association.

Im NHL Entry Draft 1997 wurde Eriksson in der dritten Runde als insgesamt 70. Spieler von den Calgary Flames ausgewählt. Sieben Jahre zuvor hatten ihn bereits die Los Angeles Kings im NHL Entry Draft 1990 gedraftet, da er in der Zwischenzeit jedoch bei keinem NHL-Team unterschrieben hatte, konnte er erneut gewählt werden. In der Saison Saison 1997/98 erzielte der Schwede in zwölf Spielen für die Calgary Flames zwei Tore und eine Vorlage. Die restliche Spielzeit verbrachte er allerdings bei deren Farmteam, den Saint John Flames, in der American Hockey League. Die folgende Spielzeit begann er ebenfalls in Saint John, unterschrieb jedoch bereits nach nur fünf Spielen bei den Indianapolis Ice aus der International Hockey League. Von 1999 bis 2001 spielte er noch einmal zwei Jahre lang in der Elitserien für seinen Ex-Club AIK Solna, ehe er im Alter von 29 Jahren seine Karriere beendete.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Andersson an der Junioren-Europameisterschaft 1989, sowie der Junioren-Weltmeisterschaft 1991 teil.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 1 12 2 1 3 8
NHL-Playoffs
Elitserien-Hauptrunde 4 112 12 13 25 88
Elitserien-Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]