Erik Eriksen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erik Eriksen

Erik Eriksen (* 20. November 1902 in Brangstrup, Ringe, Fünen; † 7. Oktober 1972 in Esbjerg) war ein dänischer Politiker der rechtsliberalen Partei Venstre. Er war Mitglied des dänischen Parlaments von 1935 bis 1968 und dänischer Ministerpräsident vom 30. Oktober 1950 bis zum 30. September 1953.