Erja Lyytinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lyytinen (2007)

Erja Lyytinen (* 1976 in Kuopio) ist eine finnische Blues-Gitarristin und Sängerin, die auch eigene Songs schreibt und ihre Aufnahmen mit produziert. Sie wird oft mit Bonnie Raitt verglichen, zumal beide Slide-Gitarre spielen.[1][2] Lyytinens Musik mischt Blues mit Elementen aus Jazz, Pop, R&B und Country.[2]

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Bereits als Teenager trat Erja Lyytinen mit ihren Eltern auf. Sie sang und spielte zunächst Geige, entschied sich dann aber für die elektrische Gitarre.[2] Sie nahm Unterricht am Pop- und Jazz-Konservatorium und studierte Jazz an der Sibelius-Akademie, beide in Helsinki.[3]

2002 nahm Lyytinen mit der Band Dave’s Special das Album Attention! auf. 2003 erschien ihr erstes eigenes Album Wildflower. Beim finnischen Puistoblues-Festival im gleichen Jahr stand sie mit Koko Taylor und Bonnie Raitt auf dem Programm.[2] Mit ihrem Mann, dem Gitarristen Davide Floreno, spielte sie 2005 das Album It’s a Blessing ein. Für das deutsche Blues-Label Ruf Records nahm sie mit Ian Parker und Aynsley Lister das Album Pilgrimage – Mississippi to Memphis auf. Es folgten Tourneen in den USA und Europa, wobei die Live-DVD Blues Caravan 2006 – The New Generation entstand. Der Song Dreamland Blues wurde von Sue Foley für ihre Kompilation Blues Guitar Women ausgewählt.[2] Seither veröffentlicht sie regelmäßig neue Alben bei Ruf Records.

Lyytinen ist mit dem Rhythmusgitarristen ihrer Band, Davide Floreno, verheiratet. Das Paar ist Eltern von Zwillingssöhnen (* 2014).[4]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2002: Attention! (mit Dave’s Special)
  • 2003: Wildflower
  • 2005: It’s a Blessing (mit Davide Floreno)
  • 2005: Pilgrimage – Mississippi to Memphis (mit Ian Parker und Aynsley Lister)
  • 2006: Dreamland Blues
  • 2008: Grip of the Blues
  • 2010: Voracious Love
  • 2012: Songs from the Road (Live-Album)
  • 2013: Forbidden Fruit
  • 2014: The Sky Is Crying

Live-DVD[Bearbeiten]

  • 2006: Blues Caravan 2006 – The New Generation

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erja Lyytinen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Erja Lyytinen bei Ruf Records (englisch)
  2. a b c d e Biografie von Erja Lyytinen bei Ruf Records (englisch)
  3. Erja Lyytinen auf Roxikon – Das Lexikon zur Rock- und Pop-Musik
  4. www.savonsanomat.fi/viihde/erja-lyytisen-kaksoset-syntyivat