Erle C. Kenton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erle C. Kenton (* 1. August 1896 in Norboro, Montana; † 28. Januar 1980 in Glendale, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Kenton begann seine Karriere im Filmgeschäft Mitte der 1910er Jahre als Schauspieler und Regisseur von Kurzfilmen. Ab Mitte der 1920er inszenierte er längere Filme. Kenton drehte Komödien, Dramen sowie Horror- und Kriegsfilme und Western. In den 1950er Jahren war er hauptsächlich für das Fernsehen tätig und inszenierte Folgen von Serien wie Der Texaner. Für diese verfasste er auch mehrere Drehbücher. Insgesamt war er im Verlauf seiner Karriere an 140 Produktionen beteiligt.

Kenton verstarb 1980 an den Folgen einer Krankheit und ist auf dem Forest Lawn Memorial Park in Kalifornien begraben.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]