Ernest Pieterse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernest Pieterse
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Erster Start: Großer Preis von Südafrika 1962
Letzter Start: Großer Preis von Südafrika 1963
Konstrukteure
1962 Ernest Pieterse 1963 Lawson Organisation
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Ernest „Ernie“ Pieterse (* 4. Juli 1938 in Parows-Belleville) ist ein ehemaliger südafrikanischer Autorennfahrer.

Pieterse war in den späten 1950er-Jahren einer der erfolgreichsten Tourenwagenpiloten der südafrikanischen Saloon-Car-Szene. 1958 wurde er auf einem Alfa Romeo Dritter beim Rand-9-Stunden-Rennen. 1961 feierte er mit Siegen in Kyalami und beim Großen Preis von Rhodesien seine ersten Erfolge im Monoposto.

1962 debütierte er beim Großen Preis von Südafrika in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Mit einem privaten Lotus 21 wurde er in East London mit einem Rückstand von 11 Runden auf den Sieger Graham Hill Zehnter. Im selben Jahr gewann er die südafrikanische Monoposto-Meisterschaft, an der er sich bis Ende 1964 regelmäßig beteiligte.

Nachdem er 1965 die Qualifikation zum Heim-Grand-Prix klar verpasste (1963 war er mit Motorschaden ausgefallen), trat er vom Rennsport zurück.

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Small: Grand Prix Who’s Who, 3rd Edition. Travel Publishing, London 2000, ISBN 1-902007-46-8