Ernest R. Dickerson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernest Roscoe Dickerson (* 25. Juni 1951 in Newark, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Kameramann und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Ernest Dickerson studierte an der Howard University in Washington, D.C..

Seine Karriere im Filmgeschäft begann er 1983 als Kameramann für den Regisseur Spike Lee. Die beiden arbeiteten etwa ein Jahrzehnt zusammen, ihr letzter gemeinsamer Film ist Malcolm X aus dem Jahre 1992. Im selben Jahr gab Ernest Dickerson sein Debüt als Spielfilmregisseur mit Juice, für den zum bisher einzigen Mal auch das Drehbuch verfasste. Dickerson ist auch für das Fernsehen aktiv, so inszenierte er u.a. mehrere Episoden der Serien The Wire, Dexter und The Walking Dead.

Ernest Roscoe Dickerson ist Vater von fünf Kindern.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Kameramann[Bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]