Ernest William Hobson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernest William Hobson

Ernest William Hobson (* 27. Oktober 1856 in Derby; † 19. April 1933) war ein britischer Mathematiker.

Hobson besuchte das Derby College (wo er sich schon in einem landesweiten Mathematikwettbewerb auszeichnete) und das Royal College of Mines (er studierte dort kurz Physik mit einem Stipendium), bevor er 1874 zur Universität Cambridge ging (Christ´s College). 1878 wurde er in den Tripos-Prüfungen Senior Wrangler und war danach Fellow seines College. Von 1910 bis 1931 war er Sadleirian Professor für Mathematik in Cambridge.

Hobson arbeitete auf dem Gebiet der reellen Analysis, unter anderem der Theorie der Kugelfunktionen. Er schrieb auch über Anwendungen der Analysis wie den Artikel über Wärmeleitung in der Enzyklopädie der mathematischen Wissenschaften. Ab 1912 war er Präsident der Mathematical Association. Er war seit 1911 Mitglied der Leopoldina.

Schriften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]