Ernesto Castillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernesto Castillo in Port-Bou

Ernesto Castillo (* 25. Juni 1970 in Leipzig) ist ein deutschsprachiger Lyriker.

Leben[Bearbeiten]

Geboren 1970 in Leipzig. Er siedelte 1985 ins damalige West-Berlin über. Von 2001 bis 2008 lebte er vorwiegend in Italien, anschließend in Berlin. Seit 2010 lebt Ernesto Castillo in Frankreich. Er war bis 2008 Mitbegründer, Redakteur und Mitherausgeber von lauter niemand, der Berliner Zeitschrift für Lyrik und Prosa.

Bücher und Editionen[Bearbeiten]

CDs und Vertonungen[Bearbeiten]

Performances/Lesungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen/Residenzen (Auswahl)[Bearbeiten]

Öffentliche Sammlungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnisnummer FRBNF43675631, allgemeiner Katalog der BNF, abgerufen am 2. Januar 2014
  2. DNB 1046151959, Katalog der Deutschen Nationalbibliothek, abgerufen am 10. Februar 2014
  3. Verzeichnisnummer FRBNF16528351, allgemeiner Katalog der BNF, abgerufen am 26. Juni 2012
  4. Bibliotheque Kandinsky - Centre Georges Pompidou, abgerufen am 25. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]