Ernie Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ernest Davis (* 14. Dezember 1939; † 18. Mai 1963) war ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Runningbacks. Davis, der den Spitznamen Elmira Express trug, war der erste Afroamerikaner, der die Heisman Trophy gewann.

Im College Football spielte er mit der Nummer 44 für die Syracuse University und verhalf seinem Team zum ersten Titel überhaupt. Er wurde als Erster Spieler der NFL Draft 1962 von den Washington Redskins ausgewählt, aber unmittelbar danach im Dezember 1961 zu den Cleveland Browns transferiert. Im Sommer 1962 wurde bei ihm Leukämie diagnostiziert, wodurch Davis nie in der NFL spielte.

2008 wurde sein Leben von Gary Fleder unter dem Titel The Express mit Rob Brown in der Hauptrolle verfilmt, basierend auf dem Buch Ernie Davis: The Elmira Express von Robert C. Gallagher.

Weblinks[Bearbeiten]