Ernie Wasson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernie Wasson (2005)

Ernie George Wasson (auch Ernie G. Wasson; * 10. Januar 1950 in Berkeley, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Botaniker und Gartenbauwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten]

Ernie Wasson besuchte von 1964 bis 1968 in der nahe bei Berkeley gelegenen Stadt El Cerrito die El Cerrito High School und studierte danach von 1968 bis 1974 an der Humboldt State University in Arcata in Kalifornien, wo er 1974 mit dem Bachelor of Science in Geographie abschloss.[1] Von 1978 bis 1981 war er Miteigentümer der Baumschule Northwoods Nursery in Arcata. Außerdem war er von 1979 bis 1981 als Lehrer am College of the Redwoods, später am Green Animals Topiary Gardens in Rhode Island tätig. Von 1982 bis 1984 absolvierte Wasson das Longwood Graduate Program in Ornamental Horticulture and Public Garden Management an der University of Delaware in Newark und schloss mit einem Master of Science[2] ab.

Im Rahmen seiner Universitätsausbildung befasste Wasson sich mit der Vermittlung wissenschaftlicher Informationen über Pflanzenzüchtung, Pflanzenauswahl und Gartenbaumaßnahmen zum Schutz der Pflanzen vor Schadeinwirkungen in öffentlichen Bereichen (public horticulture). Er absolvierte sein Masterstudium im Rahmen des Longwood Graduate Program, dessen interdisziplinärer Ansatz auf den traditionellen Vorarbeiten der Longwood Gardens beruht.[3] Nach Abschluss seines Studiums arbeitete Wasson zunächst wieder in der freien Wirtschaft. Von 1985 bis 1990 war er Leiter der Green Animals Topiary Gardens in Portsmouth, Rhode Island, von 1991 bis 1998 war er bei dem Gartenbaubetrieb Berkeley Horticultural Nursery in seinem Herkunftsort Berkeley tätig. Von 1997 bis 2000 schrieb Wasson die Internet-Kolumne All Plants Considered.

Seit 1998 leitet Wasson den Pflanzenzuchtbereich und den botanischen Lehrgarten am Cabrillo College im kalifornischen Aptos.[2] Dort betreut er einen der artenreichsten Salbeigärten der Welt. Daneben umfasst der Garten insbesondere eine umfangreiche Sammlung kalifornischer Vegetation und weltweiter Vegetation des Mittelmeerklimas.[4] Während Wassons bisheriger Amtszeit wurden dort unter anderem die drei Kultivare Salvia 'Katheena' (1998), Salvia 'Cabrillo Sunrise' (1999) und Salvia 'Cabrillo Sunset' (2001) gezüchtet.[5][6]

Wasson war als einer von sechs Fachberatern an der englischsprachigen Originalausgabe des von Gordon Cheers herausgegebenen und 1997 bei Random House in Australien erschienenen gärtnerischen Werkes Botanica, The Illustrated A–Z of over 10,000 Garden Plants and How to Cultivate Them beteiligt, wobei er vor allem für die Bereiche Gartenbau und Pflanzengestaltung, südafrikanische Pflanzen, Ziergräser und Salbei-Arten zuständig war.[7][8] Für die englischsprachige Lizenzausgabe für die Vereinigten Staaten, die im gleichen Jahr beim New Yorker Verlag Barnes & Noble erschien, war Wasson außerdem gemeinsam mit Richard G. Turner Jr. als Herausgeber verantwortlich.[8] Das Buch gilt inzwischen als Standardwerk;[9][10] es erschien in mehreren, teils überarbeiteten Auflagen und Lizenzausgaben und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Die deutschsprachige Ausgabe erschien erstmals 1998 unter dem Titel Botanica: Das ABC der Pflanzen. 10.000 Arten in Text und Bild in der Kölner Könemann Verlagsgesellschaft.

Für das 2001 bei Global Book Publishing in Australien erschienene gärtnerische Werk Trees & shrubs. Illustrated A–Z of over 8500 plants (deutsch Bäume & Sträucher. Illustriert, über 8500 Pflanzen von A–Z) zeichnete Wasson als Mit-Herausgeber sowie als Leitender Fachberater verantwortlich. Das Buch erschien ebenfalls in mehreren Auflagen und Lizenzausgaben, unter anderem unter dem veränderten Titel The complete encyclopedia of trees and shrubs. Descriptions, Cultivation Requirements, Pruning, Planting, und wurde in die chinesische Sprache übersetzt.[11]

Ernie Wasson ist Mitglied der California Native Plant Society (CNPS)[12] und der Western Horticultural Society, bei der er auch als Referent auftritt.[13]

Zitat[Bearbeiten]

“Any living organism’s basic options: adapt, migrate or die.”

„Die elementaren Optionen für jeden lebenden Organismus: Anpassen, abwandern oder sterben.“

Ernie Wasson: North Bay Bohemian[14]

Galerie[Bearbeiten]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

Autorschaft[Bearbeiten]

  •  Home Horticulture Information Requests and A Model for Establishing Horticultural Information-Resource Centers. University of Delaware, Newark (Delaware/USA) 1987, ohne ISBN (Englisch, online als Digitalisat frei verfügbar, PDF-Datei).

Herausgeberschaft und Fachberatung[Bearbeiten]

  •  Botanica, The Illustrated A–Z of over 10,000 Garden Plants and How to Cultivate Them. Barnes & Noble, New York City (USA) 1997, ISBN 0-7607-0816-9 (Englisch, 1007 Seiten, farbig bebildert, mit CD-ROM; Herausgabe zusammen mit R. G. Turner Jr.[8] sowie Mitwirkung als Fachberater).
  •  Trees & shrubs. Illustrated A–Z of over 8500 plants. Global Book Publishing, Willoughby (New South Wales/Australien) 2001, ISBN 1-7404-8007-4 (Englisch, 928 Seiten, farbig bebildert, mit CD-ROM; Mit-Herausgeber sowie Leitender Fachberater).

Trivia[Bearbeiten]

Dieser Artikel über Wasson wurde am 27. Dezember 2009 als 1.000.000ster Artikel der deutschsprachigen Wikipedia angelegt und erreichte dadurch kurzzeitige Medienpräsenz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ernie Wasson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatClass Notes → 1970s → Ernie Wasson. In: Humboldt – The Magazine of Humboldt State University. Humboldt State University, Arcata, Kalifornien/USA, Fall (dt. Spätjahr) 2009, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch).
  2. a b Ernie G. Wasson. Cabrillo College, Aptos, Kalifornien/USA, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch, Kurzprofil).
  3. Longwood Learning Programs. Longwood Gardens, Kennett Square, Pennsylvania/USA, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch sowie weitere sprachen).
  4. Horticulture Program. Cabrillo College, Aptos, Kalifornien/USA, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch).
  5. Cabrillo Cultivars. Cabrillo College, Aptos, Kalifornien/USA, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch).
  6. Salix to Symphoricarpos → Salvia. Native Sons, Kalifornien/USA, abgerufen am 29. Dezember 2009 (englisch, schreibt 'Cabrillo Sunrise' Wasson persönlich zu).
  7.  Gordon Cheers (Hrsg.): Botanica: Das ABC der Pflanzen. 10.000 Arten in Text und Bild. 3., überarbeitete Auflage. Könemann Verlagsgesellschaft, Köln 2003, ISBN 3-8331-1600-5, S. 4–5. (Impressumseiten)
  8. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTurner, R. G., Jr. & Wasson, Ernie. In: Taxon 47. JSTOR, New York City/USA, Februar 1998, abgerufen am 28. Dezember 2009 (englisch, Eintrag im Online-Archiv JSTOR, frei verfügbarer Kurzbeitrag im Taxon 47 – February 1998).
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDocument TGP/13: „Guidance for new types and species“. Union internationale pour la protection des obtentions végétales (UPOV), Genf, Schweiz, 21. September 2009, S. 7–8, abgerufen am 28. Dezember 2009 (54 kB, englisch, PDF-Datei).
  10. Botanica: Encyclopédie de botanique et d’horticulture → Commentaire. In: Encyclopédies et ouvrages généraux de botanique et d’horticulture. Festival des Plantes au Chateau de Beez, Beez-Namur, Belgien, abgerufen am 1. Januar 2010 (französisch, Zitat: „Une des bibles pour tout passionné du monde botanique!“).
  11.  世界园林乔灌木: 汇8500隻多种园林树木 (Shi jie yuan lin qiao guan mu. hui 8500 zhi duo zhong yuan lin shu mu, engl. Botanica’s trees & shrubs). 中国林业出版社 (Zhongguo lin ye chu ban she), Peking (Volksrepublik China) 2004, ISBN 7-5038-3810-8 (Chinesisch, Lizenzausgabe, 943 Seiten, farbig bebildert, mit englischsprachiger CD-ROM; Mitherausgeber und Leitender Fachberater).
  12. Vgl. Directory of Officers and Committee Chairs. California Native Plant Society, Santa Cruz Chapter, Santa Cruz, Kalifornien/USA, abgerufen am 1. Januar 2010 (englisch).
  13. Vgl. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWHS February Speaker → February 13: Ernie Wasson. In: Newsletter, February 2008. Western Horticultural Society, Palo Alto, Kalifornien/USA, Februar 2008, S. 1, abgerufen am 29. Dezember 2009 (439 kB, englisch, PDF-Datei).
  14. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJuliane Poirier: There Is No Away. Following the twisted migration of our stuff. In: North Bay Bohemian, Rubrik: news and features. Metro Publishing Inc., Santa Rosa, Kalifornien/USA, 30. September 2009, abgerufen am 1. Januar 2010 (englisch).