Ernst Fuchs (Theologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Fuchs (* 11. Juni 1903 in Heilbronn; † 15. Januar 1983 in Langenau) war ein deutscher evangelischer Theologe.

Der Bultmann-Schüler Fuchs war ab 1932 Dozent in Bonn, wurde aber 1933 entlassen und übernahm zu seinem Schutz zwei Dorfpfarrstellen in der württembergischen Landeskirche, zunächst in Winzerhausen bei Großbottwar, von 1938 bis 1951 dann in Oberaspach im Hohenlohischen. Schon während seiner Zeit in Oberaspach war er ab 1949 erst als Dozent, später dann als außerplanmäßiger Professor für Neues Testament in Tübingen tätig. 1955 wurde er Ordinarius an der Kirchlichen Hochschule Berlin und wechselte 1961 auf den Lehrstuhl für Neues Testament und Hermeneutik in Marburg.

Neben Bultmanns Entmythologisierung nahm er die Ansätze Karl Barths und Martin Heideggers auf und prägte damit die Diskussion um die theologische Hermeneutik.

Werke[Bearbeiten]

  • Die Freiheit des Glaubens: Römer 5–8 ausgelegt. München: Kaiser 1949
  • Hermeneutik. Bad Cannstatt: Müllerschön 1954
  • Gesammelte Aufsätze Tübingen: Mohr (Siebeck)
    • Bd. 1: Zum hermeneutischen Problem in der Theologie: Die existentiale Interpretation. 1959
    • Bd. 2: Zur Frage nach dem historischen Jesus. 1960
    • Bd. 3: Glaube und Erfahrung: Zum christologischen Problem im Neuen Testament. 1965
  • Marburger Hermeneutik. Tübingen: Mohr (Siebeck) 1968
  • Jesus: Wort und Tat. Tübingen: Mohr (Siebeck) 1971
  • Ernst Fuchs [und] Walter Künneth: Die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Die Disputation von Sittensen. Dokumentation eines Streitgesprächs. Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn 1973.
  • Freude an der Predigt. Hrsg. von Gerlinde Hühn u. a. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener 1978, ISBN 3-7887-0551-5
  • Wagnis des Glaubens: Aufsätze u. Vorträge. Hrsg. von Eberhard Grötzinger. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener 1979, ISBN 3-7887-0586-8
  • Lesebuch: ausgewählte Texte. Hrsg. von Eberhard Jüngel und Gerd Schunack. Tübingen: Mohr Siebeck 2003, ISBN 3-8252-2419-8

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]