Ernst Ludwig Taschenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernst Ludwig Taschenberg

Ernst Ludwig Taschenberg (* 10. Januar 1818 in Naumburg (Saale); † 19. Januar 1898 in Halle) war ein deutscher Entomologe.

Leben[Bearbeiten]

Taschenberg studierte seit 1837 in Leipzig und Berlin Mathematik und Naturwissenschaften, ging dann als Hilfslehrer an die Franckeschen Stiftungen nach Halle und widmete sich beim Ordnen der bedeutenden Käfersammlung des Professors Ernst Friedrich Germar und bei der Beschäftigung mit der Insektensammlung des zoologischen Museums speziell der Entomologie.

Er fungierte dann als Lehrer zwei Jahre in Seesen und fünf Jahre in Zahna und folgte 1856 einem Ruf als Inspektor am zoologischen Museum in Halle, 1871 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt. Taschenbergs Tätigkeit gipfelte in der Erforschung der praktischen Bedeutung der Insektenwelt für die Landwirtschaft, den Gartenbau und im Waldbau.

Werke[Bearbeiten]

Auch bearbeitete er die Insekten für Brehms Tierleben (2. Aufl. 1877) und lieferte einige Wandtafeln für den Schulgebrauch.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Ernst Ludwig Taschenberg – Quellen und Volltexte