Ernst Michael von Schwichow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwichow Denkmal

Ernst Michael von Schwichow (* 5. November 1759 in Bochowke, Pommern; † 28. Mai 1823 in Minden) war ein Generalmajor der Preußischen Armee und erster Festungskommandant der ostwestfälischen Festung Minden.

Leben[Bearbeiten]

Von Schwichow war preußischer Offizier, der mehrfach ausgezeichnet wurde. Hochdekoriert wurde er 1815 zum ersten Festungskommandanten der neu befestigten Festung Minden ernannt. Minden war gerade von den Franzosen befreit worden. Von Schwichow musste den Mindenern die Festung schmackhaft machen, zahlreiche Häuser wurden abgerissen um Platz für die Militärbauten zu bekommen.[1] Er erwarb sich hohe Achtung bei der Mindener Bevölkerung, so dass seine Versetzung 1818 zur Festung Graudenz durch massive Proteste der Bevölkerung wieder rückgängig gemacht wurde und er erneut bis zu seinem Tode Festungskommandant in Minden wurde. [2]

Minden errichtete ihm zu Ehren ein Denkmal, das von dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel gestaltet wurde. Der südliche Abschnitt der ehemaligen Festung und heutige Straßenverlauf der Mindener Altstadt – mit dem dortigen Denkmal – wurde ihm zum Ehren „Schwichowwall“ benannt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ernst Michael von Schwichow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amtage:Ministerium genehmigte Bordell abgerufen April 2010
  2. Preußentour Schwichowdenkmal abgerufen April 2010
  3. Die Staatskräfte der preussischen Monarchie unter Friedrich Wilhelm ...Band 3 Von Leopold Zedlitz (Freiherr von) abgerufen Mai 2010