Ernst Schaefer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Politiker Ernst Schaefer. Zu anderen Personen siehe Ernst Schäfer.

Ernst Leopold Schaefer (* 31. August 1885 in Erubischken, 1929 bis 1946: Hopfenort, russisch: Kamenskoje[1], Ostpreußen; † unbekannt) war ein deutscher Landwirt und Politiker (GB/BHE).

Schaefer wurde 1950 in den Landtag von Schleswig-Holstein gewählt und gehörte diesem bis 1954 an. 1952 verließ er jedoch die GB/BHE-Fraktion und war bis zum Ende der Wahlperiode fraktionslos. Öffentliche Aufmerksamkeit erregten Schaefers Bemühungen, Strafverfahren gegen sich und andere Abgeordnete wegen Spesenbetrugs zu erreichen.[2] Er lebte 1954 in Flensburg.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Ort ist nicht mehr existent
  2. Der Spiegel 26/1955