Erté

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erté eigentlich Romain de Tirtoff (* 23. November 1892 in Sankt Petersburg; † 21. April 1990 in Paris) war ein Illustrator, Bühnenbildner und Modedesigner.

Mit seinen Illustrationen und Modekreationen ist Erté einer der Hauptvertreter des Art déco. Sein Stil ist geprägt vom synthetischen Kubismus, in Verbindung mit einem exotischen Dekorativismus.

Erté lernte Zeichnen bei Privatlehrern in St. Petersburg und an der Pariser Kunstakademie Julian. Schon 1912–14 zeichnete Erté für Paul Poiret in Paris, dessen Modelle für Presse und Kundinnen. Seit 1915 veröffentlichte das Modemagazin Harper's Bazaar seine Zeichnungen. 1924–1937 stand er unter Exklusivvertrag bei Harper's Bazaar und gestaltete die Titelseiten sowie Modeillustrationen. Seine Illustrationen wurden auch bei folgenden Magazinen veröffentlicht: Vogue, Cosmopolitan, Femina und Art et Industrie.

Außerdem widmete sich Erté dem Kostüm- und Bühnenbild von Film (1925 Filmkostüme für Metro-Goldwyn-Mayer), Revue (1970–74 Revuen von Roland Petit mit Zizi Jeanmaire; André Hellers Revue "Flic Flac"), Theater, und Oper.

Weblinks[Bearbeiten]