Erzbischöfliches Exarchat Odessa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischöfliches Exarchat Odessa
Basisdaten
Rituskirche Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche
Staat Ukraine
Kirchenprovinz Immediat
Erzbischöflicher Exarch Mychajlo Bubniy
Fläche 196.300 km²
Einwohner 8.712.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 70.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 0,8 %
Diözesanpriester 11 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 6.364
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Ukrainisch
Kathedrale Himmelfahrt der Heiligen Mutter Gottes

Das Erzbischöfliche Exarchat Odessa ist ein in der Ukraine gelegenes Erzbischöfliches Exarchat der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche mit Sitz in Odessa.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbischöfliche Exarchat Odessa-Krim wurde am 28. Juli 2003 aus Gebietsabtretungen des Erzbischöflichen Exarchats Kiew-Wyschhorod errichtet. Am 13. Februar 2014 wurde das Erzbischöfliche Exarchat Odessa-Krim in die Erzbischöflichen Exarchate Odessa und Krim geteilt.

Das Erzbischöfliche Exarchat Odessa umfasst die Oblaste Cherson, Kirowohrad, Mykolajiw und Odessa.

Ordinarien[Bearbeiten]

Erzbischöflicher Exarch von Odessa-Krim[Bearbeiten]

Erzbischöflicher Exarch von Odessa[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]