Erzbistum Bucaramanga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Bucaramanga
Karte Erzbistum Bucaramanga
Basisdaten
Staat Kolumbien
Diözesanbischof Ismael Rueda Sierra
Emeritierter Diözesanbischof Víctor Manuel López Forero
Fläche 5.397 km²
Pfarreien 96 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 1.192.350 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 1.168.525 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 98 %
Diözesanpriester 143 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 70 (31.12.2004 / AP2005)
Ständige Diakone 24 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 5.486
Ordensbrüder 125 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 581 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de la Sagrada Familia
Suffraganbistümer Barrancabermeja
Málaga-Soatá
Socorro y San Gil
Vélez
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}
Wappen

Das Erzbistum Bucaramanga (lat.: Archidioecesis Bucaramanguensis, span.: Archidiócesis de Bucaramanga) ist eine in Kolumbien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Bucaramanga. Es umfasst einen Teil des kolumbianischen Departementos Santander.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete es am 17. Dezember 1952 mit der Bulle Cum sit latior aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Nueva Pamplona und es wurde dem Erzbistums Bogotá als Suffragandiözese unterstellt. Am 29. Mai 1956 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Nueva Pamplona.

Mit der Apostolischen Konstitution Quamquam Ecclesiarum wurde es am 14. Dezember 1974 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben. Einen Teile seines Territoriums verlor es am 7. Juli 1987 zugunsten der Errichtung des Bistums Málaga-Soatá.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Bucaramanga[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Bucaramanga[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1958 358.177 363.820 98,4 109 66 43 3.286 61 358 41
1966 565.287 569.297 99,3 167 87 80 3.384 93 448 51
1970 579.998 593.998 97,6 142 84 58 4.084 101 1.031 58
1976 601.605 619.198 97,2 125 84 41 4.812 61 340 67
1980 675.682 695.815 97,1 133 85 48 5.080 72 398 69
1990 832.684 858.586 97,0 157 89 68 5.303 3 101 563 69
1999 1.045.884 1.070.133 97,7 205 137 68 5.101 10 106 612 90
2000 1.072.035 1.096.896 97,7 214 146 68 5.009 10 142 552 90
2001 1.104.214 1.130.517 97,7 216 148 68 5.112 10 138 625 92
2002 1.126.749 1.153.589 97,7 212 147 65 5.314 14 115 632 94
2003 1.149.284 1.176.660 97,7 215 150 65 5.345 20 122 636 94
2004 1.168.525 1.192.350 98,0 213 143 70 5.486 24 125 581 96

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]