Erzbistum Garoua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Garoua
Basisdaten
Staat Kamerun
Diözesanbischof Antoine Ntalou
Fläche 65.234 km²
Pfarreien 22 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 1.135.072 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 92.400 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 8,1 %
Diözesanpriester 35 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 24 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 1.566
Ordensbrüder 34 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 95 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Englisch
Kathedrale Cathédrale Sainte-Thérèse
Suffraganbistümer Bistum Maroua-Mokolo
Bistum Ngaoundéré
Bistum Yagoua

Das Erzbistum Garoua (lat.: Archidioecesis Garuensis) ist eine römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Garoua in Kamerun.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete die Apostolische Präfektur Garoua am 9. Januar 1947 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Foumban. Am 24. März 1953 wurde sie in den Rang eines Apostolischen Vikariats erhoben.

Mit der Bulle Dum tantis wurde es am 18. April 1950 in den Rang eines Bistums erhoben, das dem Erzbistum Yaoundé als Suffragandiözese unterstellt wurde. Mit der Apostolischen Konstitution Eo magis catholica wurde es am 18. März 1982 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Garoua[Bearbeiten]

Apostolischer Vikar von Garoua[Bearbeiten]

  • Yves-Joseph-Marie Plumey OMI (24. März 1953-14. September 1955)

Bischof von Garoua[Bearbeiten]

  • Yves-Joseph-Marie Plumey OMI (14. September 1955-18. März 1982)

Erzbischöfe von Garoua[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1950 1.500 1.200.000 0,1 27 27 55 8 10
1970 14.395 551.431 2,6 51 5 46 282 53 41
1980 38.238 858.000 4,5 66 3 63 579 1 70 73 32
1990 56.267 630.000 8,9 56 11 45 1.004 50 56 19
1999 77.652 1.100.000 7,1 54 18 36 1.438 42 83 21
2000 80.805 1.100.000 7,3 54 18 36 1.496 41 85 21
2001 89.287 1.100.000 8,1 55 20 35 1.623 39 91 21
2002 90.265 1.100.000 8,2 72 21 51 1.253 54 100 21
2003 93.195 1.129.874 8,2 50 21 29 1.863 35 101 21
2004 87.884 1.122.660 7,8 50 24 26 1.757 36 89 21
2006 92.400 1.135.072 8,1 59 35 24 1.566 34 95 22

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]