Erzbistum Kuala Lumpur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Kuala Lumpur
Basisdaten
Staat Malaysia
Diözesanbischof Julian Leow Beng Kim
Emeritierter Diözesanbischof Anthony Soter Fernandez
Murphy Nicholas Xavier Pakiam
Fläche 63.763 km²
Pfarreien 32 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 9.892.800 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 130.310 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 1,3 %
Diözesanpriester 50 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 14 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 2.036
Ordensbrüder 52 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 123 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Malaysisch
Kathedrale Cathedral of St. John
Website www.archway.org.my
Suffraganbistümer Bistum Melaka-Johor
Bistum Penang

Das Erzbistum Kuala Lumpur (lat.: Archidioecesis Kuala Lumpurensis) ist eine in Malaysia gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Kuala Lumpur.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale St. John in Kuala Lumpur

Das Erzbistum Kuala Lumpur wurde am 25. Februar 1955 durch Papst Pius XII. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Malakka als Bistum Kuala Lumpur errichtet. Es wurde dem Erzbistum Malakka als Suffraganbistum unterstellt. Am 18. Dezember 1972 wurde das Bistum Kuala Lumpur durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Spe certa zum Erzbistum erhoben.[1]

Territorium[Bearbeiten]

Das Erzbistum Kuala Lumpur umfasst die Stadt Kuala Lumpur sowie die Bundesstaaten Selangor, Negeri Sembilan, Pahang und Terengganu.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Kuala Lumpur[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Kuala Lumpur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Spe certa, AAS 65 (1973), n. 3, S. 126ff.