Erzbistum Lucca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Lucca
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Toskana
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Benvenuto Italo Castellani
Emeritierter Diözesanbischof Bruno Tommasi
Generalvikar Marcello Brunini
Fläche 1.520 km²
Pfarreien 362 (31.12.07 / AP2008)
Einwohner 313.974 (31.12.07 / AP2008)
Katholiken 294.402 (31.12.07 / AP2008)
Anteil 93,8 %
Diözesanpriester 234 (31.12.07 / AP2008)
Ordenspriester 13 (31.12.07 / AP2008)
Ständige Diakone 17 (31.12.07 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.192
Ordensbrüder 28 (31.12.07 / AP2008)
Ordensschwestern 354 (31.12.07 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Duomo San Martino in Lucca
Website www.diocesilucca.it

Das Erzbistum Lucca (lat.: Archidioecesis Lucensis, ital.: Arcidiocesi di Lucca) ist eine in Italien gelegene Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche. Das Erzbistum ist immediat, d.h. es ist direkt dem Papst unterstellt und damit weder als Suffraganbistum einer Kirchenprovinz zugeordnet noch selbst Sitz eines Metropoliten.

Das Erzbistum Lucca wurde als Bistum im 1. Jahrhundert gegründet und am 11. September 1727 zum Erzbistum erhoben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roman Catholic Archdiocese of Lucca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien