Erzbistum Oristano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Oristano
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Sardinien
Diözesanbischof Ignazio Sanna
Emeritierter Diözesanbischof Pier Giuliano Tiddia
Generalvikar Umberto Lai
Fläche 3.112 km²
Vikariate 9 (15.12.2008)
Pfarreien 85 (AP2008)
Einwohner 147.650 (AP2008)
Katholiken 147.120 (AP2008)
Anteil 99,6 %
Diözesanpriester 99 (AP2008)
Ordenspriester 24 (AP2008)
Ständige Diakone 5 (AP2008)
Katholiken je Priester 1.196
Ordensbrüder 29 (AP2008)
Ordensschwestern 293 (AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Santa Maria Assunta
Website www.diocesioristano.it
Suffraganbistümer Bistum Ales-Terralba

Das Erzbistum Oristano (lat.: Archidioecesis Arborensis, ital.: Arcidiocesi di Oristano) ist eine auf Sardinien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Oristano. Sie wurde im 11. Jahrhundert errichtet.

Sie ist das Metropolitanbistum der Kirchenprovinz Cagliari in der Kirchenregion Sardinien, ihr einziges Suffraganbistum ist das Bistum Ales-Terralba.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Oristano stammt aus dem 11. Jahrhundert. Derzeitiger Erzbischof von Oristano ist Ignazio Sanna.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erzbistum Oristano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale Santa Maria Assunta
Inneres der Kathedrale