Erzbistum Puebla de los Ángeles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Puebla de los Ángeles
Basisdaten
Staat Mexiko
Diözesanbischof Victor Sánchez Espinosa
Weihbischof Eugenio Andrés Lira Rugarcía
Rutilo Felipe Pozos Lorenzini
Tomás López Durán
Emeritierter Diözesanbischof Rosendo Huesca Pacheco
Generalvikar Rafael Amador Tapia Zúñiga
Fläche 20.932 km²
Pfarreien 245 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 4.624.670 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 4.303.048 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 93 %
Diözesanpriester 436 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 165 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 7.160
Ordensbrüder 233 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 930 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de Nuestra Señora de la Purísima Concepción
Website www.arquidiocesisdepuebla.mx
Suffraganbistümer Bistum Huajuapan de León
Bistum Tehuacán
Bistum Tlaxcala

Das Erzbistum Puebla de los Ángeles (lat.: Archidioecesis Angelorum, span.: Arquidiócesis de Puebla de los Ángeles) ist eine in Mexiko gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Puebla.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale Nuestra Señora de la Purísima Concepción in Puebla

Das Erzbistum Puebla de los Ángeles wurde am 13. Oktober 1525 durch Papst Clemens VII. mit der Päpstlichen Bulle Devotionis tuae probata sinceritatis als Bistum Tlaxcala errichtet und dem Erzbistum Sevilla als Suffraganbistum unterstellt. Am 2. September 1530 gab das Bistum Tlaxcala Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Mexiko-Stadt ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 21. Juni 1535 zur Gründung des Bistums Antequera. Am 6. Juni 1543 wurde der Bischofssitz von Tlaxcala nach Puebla verlegt. Das Bistum Tlaxcala wurde am 12. Februar 1546 dem Erzbistum Mexiko-Stadt als Suffraganbistum unterstellt. Am 16. März 1863 gab das Bistum Tlaxcala Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Chilapa ab. Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 19. März 1863 zur Gründung des Bistums Veracruz-Jalapa und am 12. März 1870 zur Gründung des Bistums Ciudad Victoria-Tamaulipas. Das Bistum Tlaxcala gab am 25. April 1902 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Mixtecas ab.

Am 11. August 1903 wurde das Bistum Tlaxcala durch Papst Pius X. zum Erzbistum erhoben und in Erzbistum Puebla de los Ángeles umbenannt. Das Erzbistum Puebla de los Ángeles gab am 23. Mai 1959 Teile seines Territoriums zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Christianorum gregem errichteten Bistums Tlaxcala ab.[1] Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 13. Januar 1962 zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Quem ad modum errichteten Bistums Tehuacán.[2]

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Tlaxcala[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Puebla de los Ángeles[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes XXIII: Const. Apost. Christianorum gregem, AAS 51 (1959), n. 15, S. 803ff.
  2. Ioannes XXIII: Const. Apost. Quem ad modum, AAS 55 (1963), n. 7, S. 377ff.