Erzbistum San José de Costa Rica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum San José de Costa Rica
Karte Erzbistum San José de Costa Rica
Basisdaten
Staat Costa Rica
Diözesanbischof José Rafael Quirós Quirós
Emeritierter Diözesanbischof Hugo Barrantes Ureña
Emeritierter Weihbischof Antonio Troyo Calderón
Fläche 3.758 km²
Pfarreien 134 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.930.714 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 1.621.800 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 84 %
Diözesanpriester 260 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 135 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 4.106
Ordensbrüder 248 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 616 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Metropolitana San José
Website www.arquisanjose.org
Suffraganbistümer Bistum Alajuela
Bistum Cartago
Bistum Ciudad Quesada
Bistum Limón
Bistum Puntarenas
Bistum San Isidro de El General
Bistum Tilarán-Liberia

Das Erzbistum San José de Costa Rica (lat.: Archidioecesis Sancti Iosephi in Costarica) ist eine in Costa Rica gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in San José.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbistum San José de Costa Rica wurde am 28. Februar 1850 durch Papst Pius IX. mit der Apostolischen Konstitution Christianae religionis aus Gebietsabtretungen des Bistums León en Nicaragua als Bistum San José de Costa Rica errichtet. Es wurde dem Erzbistum Guatemala als Suffraganbistum unterstellt. Am 16. Februar 1921 gab das Bistum San José de Costa Rica Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Alajuela und zur Gründung des Apostolischen Vikariates Limón ab.

Das Bistum San José de Costa Rica wurde am 16. Februar 1921 durch Papst Benedikt XV. mit der Apostolischen Konstitution Praedecessorum zum Erzbistum erhoben. Am 19. August 1954 gab das Erzbistum San José de Costa Rica Teile seines Territoriums zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Neminem fugit errichteten Bistums San Isidro de El General ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 24. Mai 2005 zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Saepe contingit errichteten Bistums Cartago.[1]

Ordinarien[Bearbeiten]

Kathedrale in San José (Innenansicht)

Bischöfe von San José de Costa Rica[Bearbeiten]

Erzbischöfe von San José de Costa Rica[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erzbistum San José de Costa Rica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Benedictus XVI: Const. Apost. Saepe contingit, AAS 97 (2005), n. 6, S. 772f.