Erzengler Teich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzengler Teich
Erzengler.jpg
Lage: Landkreis Mittelsachsen
Zuflüsse: Münzbach
Erzengler Teich (Sachsen)
Erzengler Teich
Koordinaten 50° 51′ 8″ N, 13° 20′ 22″ O50.85222222222213.339444444444Koordinaten: 50° 51′ 8″ N, 13° 20′ 22″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1569–1570
Höhe über Talsohle: 6,6 m
Höhe über Gründungssohle: 11,0 m
Bauwerksvolumen: 11.500 m³
Kronenlänge: 204 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 494,74 m
Wasseroberfläche 0,08 km²dep1
Gesamtstauraum: 0,176 Mio. m³
Einzugsgebiet 3,0 km²

Der Erzengler Teich, auch in den Schreibweisen Erzengler-Teich und Erzenglerteich, umgangssprachlich: Erzengler genannt, ist ein Stauteich der Revierwasserlaufanstalt Freiberg (RWA) in Sachsen. Er wurde 1569–70 bei Brand-Erbisdorf für den Bergbau im Freiberger Bergbaurevier angelegt und ist mit Kunstgräben und Röschen mit anderen Teichen der RWA verbunden. Ganz in der Nähe liegt der Rothbächer Teich. Heute wird der Erzengler Teich als Brauchwasserspeicher sowie als Naherholungsgebiet genutzt. Das gestaute Gewässer ist der Münzbach.

Staudamm[Bearbeiten]

Das Absperrbauwerk ist ein Erddamm mit einem Lehmkern und einer Steinlage an der Wasserseite (Tarrasmauer). Der Erzengler Teich ist eine Talsperre.

Freizeitmöglichkeiten[Bearbeiten]

Seit 1931 gibt es ein Freibad am Erzengler Teich, das Waldbad Erzengler. Darüber hinaus bietet der umliegende Freiwald weitere Möglichkeiten zur Naherholung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erzengler Teich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien